historisches Foto: Einsatzfahrzeug und Helfer im Stahlwerk Eisenhüttenstadt Ilop / DRK
Foto: DRK-Blutspende in den 80er Jahren Slomi/DRK
historisches Foto: Krankenschwester und Patientin im Hospitalschiff Helgoland DRK
Foto: DRK-Bergwachteinsatz in den 90er Jahren Michel Eram/DRK
Foto: JRK-lerin der DDR spricht auf einer Veranstaltung Erhardt Freund/DRK
Foto: Regale mit alten Dokumenten beim DRK-Suchdienst Jörg F. Müller / DRK
Sie befinden sich hier:
  1. Das DRK
  2. Geschichte

Zeitzeugen des Deutschen Roten Kreuzes

Persönlich, konkret, verständlich: Rotkreuzler erzählen und lassen ihre Erinnerungen und Vergangenheit lebendig werden. Entdecken Sie die kleinen und großen Ereignisse der DRK-Geschichte. Finden Sie hier weitere Informationen zum Projekt sowie zu den Zeitzeugen und Ereignissen.


  • Collage: Portrait Udo Ahrens und Dienstbuch

    Udo Ahrens

    1954 bringt ein Freund Udo Ahrens zum Jugendrotkreuz. Bereitschaftseinsätze bei Fußballspielen und Theaterabenden gehören von da an zu seinem Rotkreuzleben.
    Weiterlesen

  • Foto: Zentrale Namenskartei des DRK-Suchdienstes

    Ulrich Austermühle

    Ulrich Austermühle zieht 1968 für sein Studium nach Bonn. Über mehrere Stationen kommt er dann, eher zufällig, 1981 ins DRK-Generalsekretariat nach Bonn.
    Weiterlesen

  • Foto: Michael Birkner

    Michael Birkner

    Rettungsschwimmer Michael Birkner inspiriert nicht nur die enge Gemeinschaft des DRK, sondern auch, in der DDR Mitglied einer weltumspannenden Organisation zu sein.
    Weiterlesen

  • Foto: Portrait von Christoph Brückner

    Christoph Brückner

    Als erster frei gewählter Präsident des DRK der DDR trägt Christoph Brückner maßgeblich zum Zusammenschluss der beiden deutschen Rotkreuzgesellschaften bei.
    Weiterlesen

  • Foto: DRK-Hilfsgüter in Holzkisten

    Jutta Conrad

    Jutta Conrad tritt 1983 ins DRK ein, ihr Arbeitsschwerpunkt ist zunächst die ehrenamtliche Sozialarbeit. 1987 wird sie stellvertretende Vorsitzende ihres Ortsvereins.
    Weiterlesen

  • Foto: DRK-Schwester mit Baby im Arm

    Heidemarie Diestelkamp

    Als Rotkreuzschwester entschließt sich Heidemarie Diestelkamp unter anderem zu einem Auslandseinsatz in Vietnam, auf der MS Helgoland, dem Hospitalschiff des DRK.
    Weiterlesen

  • Foto: Versorgungszelt mit Flüchtlingen drum herum

    Hannelore Geberhardt

    Hannelore Geberhardt, 1948 in Kiel geboren, wird nach Abschluss der mittleren Reife Gehilfin in wirtschafts- und steuerberatenden Berufen und tritt 1967 ins DRK ein.
    Weiterlesen

  • Foto: Bahnhofsdienst des DRK

    Ingeborg Hahn

    Ingeborg Hahn kommt 1942 zum DRK. Bis 1944 ist sie bei einer Kieler Rettungsstelle dienstverpflichtet und kümmert sich um Verletzte, vor allem nach Bombenangriffen.
    Weiterlesen

  • Foto: DRK-Logo auf Einsatzjacken

    Lieselotte Jahnke

    Lieselotte Jahnke engagiert sie sich früh mit dem DRK. Ihr Weg beginnt beim Jugendrotkreuz und führt sie bis zur Tätigkeit als Leiterin des RotKreuzMarkts Kiel.
    Weiterlesen

  • Foto: Frauen arbeiten in einer DRK-Kleiderkammer

    Erika Pichler

    Der Wunsch, sich um Menschen zu kümmern und ihnen zu helfen, motiviert Erika Pichler dazu, 1960 dem DRK beizutreten und eine Erste-Hilfe-Ausbildung zu absolvieren. Ein Beginn ...
    Weiterlesen

  • Foto: Isis von Puttkamer und eine Gruppe Rotkreuzschwestern

    Isis von Puttkamer

    Isis von Puttkamer wird 1934 in Pommern geboren. Ihre Familie flieht nach Schleswig-Holstein und erhält Hilfe von DRK. So findet sie früh Zugang Rotkreuz-Arbeit.
    Weiterlesen

  • Foto: Portrait von Wolfgang Schökel

    Wolfgang Schökel

    Schon während seiner Ausbildung sucht Wolfgang Schökel einen Ausgleich zum Beruf. Er hört von einer DRK-Bergwachtgruppe in Wernigerode und schließt sich ihr an.
    Weiterlesen

  • Foto: Ausladen von Hilfsgütern in Biafra

    Elfriede Schröder-Püstow

    Die Neugier und der Wunsch zu helfen treiben die Kinderkrankenschwester auf mehrere Rotkreuz-Auslandseinsätze, etwa 1968 in das Kriegsgebiet nach Biafra/Nigeria.
    Weiterlesen

  • Foto: Karin Utecht im Interview

    Karin Utecht

    Noch in der Schulzeit wird Karin Utecht mit 14 Jahren Mitglied des Roten Kreuzes. Bereits ihr Vater war Rotkreuzler und motivierte sie, ihm nachzufolgen.
    Weiterlesen


    • historisches Foto: Rotkreuzschwester verabreicht einem Baby Medizin

      Das Projekt

      Wie können wir die Erinnerungen der ersten Nachkriegsgeneration von Rotkreuzlern bewahren? Aus dieser Frage entstand das Zeitzeugenprojekt.
      Weiterlesen

    • Foto: Collage aus historischen Fotos

      Personen und Ereignisse

      Ob Ehrenamtliche, Hauptamtliche oder Jugendrotkreuzler: Finden Sie Zeitzeugen des DRK anhand von Sachtiteln und Ereignissen.
      Weiterlesen

    zum Anfang