historisches Foto: Einsatzfahrzeug und Helfer im Stahlwerk Eisenhüttenstadt

Zeitzeugen des Deutschen Roten Kreuzes

Geschichte und Geschichten: Rotkreuzler erzählen und lassen ihre ganz persönlichen Erinnerungen, ihre Vergangenheit, lebendig werden. Entdecken Sie kleine und große Ereignisse der DRK-Geschichte.

Foto: Collage aus Zeitzeugen und Rotkreuzaktivitäten

Zeitzeugen nach Namen suchen

Finden Sie Zeitzeuginnen und Zeitzeugen des DRK anhand ihrer Namen.

Foto: Collage aus Zeitzeugen und Rotkreuzaktivitäten

Nach Schlagworten suchen

Finden Sie Zeitzeuginnen und Zeitzeugen anhand von Orten, Ereignissen oder Einsatzbereichen.

historisches Foto: Rotkreuzschwester verabreicht einem Baby Medizin

Das Projekt

Wie können wir die Erinnerungen der ersten Nachkriegsgeneration von Rotkreuzlern bewahren? Aus dieser Frage entstand das Zeitzeugenprojekt.

Unsere Zeitzeugen

Foto: Michael Birkner

Rettungsschwimmer Michael Birkner inspiriert nicht nur die enge Gemeinschaft des DRK, sondern auch, in der DDR Mitglied einer weltumspannenden Organisation zu sein.

Rotkreuzlerinnen nehmen Blut von Spendern - 80er Jahre

Zunächst unterstützt Ursula König das DRK finanziell, ehe sie beginnt, beim Blutspendedienst auszuhelfen. Über viele Jahre unterstützt sie die Blutspendearbeit.

DRK-Flugdienst im nächtlichen Einsatz

Bernd Sigfrid wird 1948 in Saarbrücken geboren. Schon während seines Medizin-Studiums fährt er ehrenamtlich auf einem Rettungswagen mit.

Foto: Isis von Puttkamer und eine Gruppe Rotkreuzschwestern

Isis von Puttkamer wird 1934 in Pommern geboren. Ihre Familie flieht bei Kriegsende nach Schleswig-Holstein und erhält Hilfe vom DRK. So findet sie früh Zugang zur Rotkreuz-Arbeit.

Rotkreuzler in Uniform den 60er Jahren

Schon in jungen Jahren hilft Burghard Strack bei der Altenpflege und findet so Zugang zum Roten Kreuz. Dort wird er zum Sanitäter und Rettungssanitäter ausgebildet.

Foto: DRK-Schwester mit Baby im Arm

Als Rotkreuzschwester entschließt sich Heidemarie Diestelkamp unter anderem zu einem Auslandseinsatz in Vietnam, auf der MS Helgoland, dem Hospitalschiff des DRK.

Foto: Michael Birkner

Rettungsschwimmer Michael Birkner inspiriert nicht nur die enge Gemeinschaft des DRK, sondern auch, in der DDR Mitglied einer weltumspannenden Organisation zu sein.

Rotkreuzlerinnen nehmen Blut von Spendern - 80er Jahre

Zunächst unterstützt Ursula König das DRK finanziell, ehe sie beginnt, beim Blutspendedienst auszuhelfen. Über viele Jahre unterstützt sie die Blutspendearbeit.

DRK-Flugdienst im nächtlichen Einsatz

Bernd Sigfrid wird 1948 in Saarbrücken geboren. Schon während seines Medizin-Studiums fährt er ehrenamtlich auf einem Rettungswagen mit.

Foto: Isis von Puttkamer und eine Gruppe Rotkreuzschwestern

Isis von Puttkamer wird 1934 in Pommern geboren. Ihre Familie flieht bei Kriegsende nach Schleswig-Holstein und erhält Hilfe vom DRK. So findet sie früh Zugang zur Rotkreuz-Arbeit.

Rotkreuzler in Uniform den 60er Jahren

Schon in jungen Jahren hilft Burghard Strack bei der Altenpflege und findet so Zugang zum Roten Kreuz. Dort wird er zum Sanitäter und Rettungssanitäter ausgebildet.

Foto: DRK-Schwester mit Baby im Arm

Als Rotkreuzschwester entschließt sich Heidemarie Diestelkamp unter anderem zu einem Auslandseinsatz in Vietnam, auf der MS Helgoland, dem Hospitalschiff des DRK.

Lernen Sie weitere Zeitzeugen kennen

Unterstützen Sie jetzt ein Hilfsprojekt mit Ihrer Spende