Pate werden und hilfsbedürftigen Menschen helfen Madeline Wilson / IFRC
Sie befinden sich hier:
  1. Spenden

Pate werden – Menschen begleiten

Mit einer Patenschaft für ein DRK Projekt unterstützen Sie nicht nur einen einzelnen Menschen, sondern suchen sich ein Thema aus, das Ihnen am Herzen liegt.

Wir setzen Ihre regelmäßigen Spenden in passenden Projekten ein - genau in dem Bereich, den Sie festlegen. Als DRK-Patin oder Pate erhalten Sie regelmäßige Informationen über das von Ihnen geförderte Projekt. Dies entspricht unserer Verpflichtung zum transparenten Umgang mit Spenden.

Sie möchten Menschen helfen? Es interessiert Sie, wie Ihre Spende verwendet wird und was sie bewirkt?

Auf dieser Seite erfahren Sie:

Das Navigationsmenü auf der rechten Seite führt Sie direkt zum gewünschten Punkt.


Was ist das Besondere an einer Patenschaft?

Sie erhalten einen ausführlichen Einblick in unsere Arbeitsweise: Wie werden unsere Projekte geplant und umgesetzt? Was passiert ganz konkret vor Ort?

Ihr besonderes Engagement würdigen wir mit einer Patenurkunde.

Sie haben eine persönliche Ansprechpartnerin, die Sie einmal pro Jahr über die Arbeit im Projekt informiert. Durch den Patenbericht sind Sie immer auf dem Laufenden, erfahren, was sich getan hat und wie Ihre Spenden helfen. Sehen Sie sich einen Musterbericht an.

Wer kann Pate werden?

Pate des DRK kann jeder werden. Viele unserer Paten sind Privatpersonen, aber eine Patenschaft eignet sich auch für Unternehmen, die eine nachhaltige und langfristige Partnerschaft bei gleichzeitig überschaubaren Kosten eingehen möchten.

Wie lange dauert eine Patenschaft?

Grundsätzlich sind Patenschaften langfristig angelegt und zeitlich unbegrenzt. Als Pate bestimmen Sie selbst, wie lange und in welchem Rahmen Sie die Arbeit des DRK in Ihrem gewünschten Themenfeld finanziell unterstützen möchten.

Jetzt Pate werden und langfristig helfen!

Kann ich eine Patenschaft verschenken?

Das ist bisher leider nicht möglich. Gerne beraten wir Sie persönlich zu alternativen Möglichkeiten.

Mit welchem Spendenbetrag kann ich Pate werden?

Schon ab 15 Euro pro Monat oder 180 Euro im Jahr können Sie als Projektpate des DRK aktiv werden. Darüber hinaus können Sie Ihre persönliche monatliche oder jährliche Spende frei wählen.

Wann kann eine Patenschaft gekündigt werden?

Ihre Patenschaft ist jederzeit für Sie kündbar. Es gibt keine Mindestlaufzeit.

Ihr Engagement hilft uns: Werden Sie jetzt Pate!


Wie kann ich für ein Projekt Pate werden?

Mit zwei einfachen Schritten Pate werden und nachhaltig helfen!

  1. Wählen Sie das Patenprojekt aus, das Sie gern fördern möchten. Wenn Sie sich für das Projekt der DRK-Auslandshilfe (freies Patenprojekt) entscheiden, wählen wir stellvertretend für Sie in jedem Jahr das Projekt aus, welches den höchsten finanziellen Bedarf hat und setzen Ihre Spenden dort ein.
  2. Sie erteilen uns einen Lastschrifteinzug und wir ziehen Ihre Spende regelmäßig ein – nach Ihrem Wunsch monatlich oder jährlich. Der Mindestbetrag liegt bei 15 Euro pro Monat oder 180 Euro pro Jahr.

Wählen Sie jetzt ihr Patenprojekt!


Paten-Projekte des Deutschen Roten Kreuzes

DRK-Paten fördern Projekte, die man verschiedenen Themenfeldern zuordnen kann und werden regelmäßig über unsere Arbeit informiert. Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten, suchen Sie sich das passende Projekt aus. Wir geben einen Überblick, für welche Gebiete Sie Pate werden können. Wenn Sie sich für keines der beschriebenen Projekte entscheiden können, gibt es immer die Möglichkeit der freien Projektpatenschaft. Damit unterstützen Sie das Projekt, das aktuell den größten Bedarf hat.

Pate für Ernährung werden

Rund ein Sechstel aller Menschen lebt unter der Armutsgrenze. Besonders Kinder und Jugendliche leiden sehr darunter. Wir helfen Menschen, die durch Katastrophen, Konflikte oder Bodenknappheit in Not geraten sind.

Das Ziel dieses Patenprojekts ist es, durch Ernährungssicherung einen Weg aus der Armut bereitzustellen. Darum bilden wir zum Beispiel Trainer aus, die Familien in ihren Gemeinden Anbaumethoden zeigen, die zu höheren Erträgen führen. Wir verteilen Saatgut und Dünger und finanzieren Gartengeräte.

Welche Projekte werden durch diese Patenschaft unterstützt?

Als Pate für Ernährungssicherung helfen Sie Menschen einen Weg aus der Armut zu finden und sich dauerhaft eine sichere Existenz aufzubauen.
Wir organisieren Märkte, auf denen Bauern ihr Saatgut verkaufen können und vermitteln Grundwissen zu einem erfolgreichen Marketing. Selbst "in der Küche" werden wir aktiv: Wir beraten Betroffene zu Ernährung und Gesundheit oder bieten Koch- und Konservierungskurse an.

Patenprojekt 2019: Mit besserem Wissen den Hunger stoppen

Über 820 Millionen Menschen weltweit leiden an Hunger. Besonders schlimm ist die Situation in Ostafrika, wo fast ein Drittel der Bevölkerung unterernährt ist. Ursachen sind unter anderem Klimaextreme wie in Somalia: Dürren, Wirbelstürme und Ernteaus fälle lösen dort immer wieder Hungerkrisen aus. Gemeinsam mit dem Somalischen Roten Halbmond (SRCS) hilft das DRK, die Ernährungsgrundlagen der Menschen nachhaltig zu verbessern – mit angepassten Strategien für die Land- und Wasserwirtschaft. Lesen Sie den Patenbericht (Ernährung S. 2/3).

 Jetzt eine Patenschaft für Ernährung übernehmen.


Pate für Menschen auf der Flucht werden

Beinahe 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht und haben ihre Heimat unfreiwillig verlassen. Warum flüchten Menschen?
Menschen verlassen ihre Familie und ihre Heimat nicht ohne Grund, sondern wegen existenzieller Nöte und Bedrohungen. Sie fliehen vor politischer Unterdrückung, Menschenrechtsverletzungen, Gewalt, Gefahr für Leib und Leben oder vor den Folgen des Klimawandels.

Was bewirkt eine Patenschaft für Flüchtlinge?

Gemeinsam mit unseren Schwestergesellschaften helfen wir und setzen uns weltweit für Menschen auf der Flucht ein. Wir versorgen sie zum Beispiel mit Lebensmitteln, Hygieneartikeln, Kochutensilien und Trinkwasser. Wir helfen mit Saatgut, Unterkünften und medizinischer Betreuung und versuchen, wo immer es geht, Perspektiven aufzuzeigen und Mut zu machen.

Als Pate helfen Sie Menschen, die alles verloren haben, eine sichere Zuflucht zu finden und neuen Lebensmut zu schöpfen.

Patenprojekt 2019: Beistand für Menschen aus Venezuela

Weltweit sind laut UNHCR erstmals mehr als 70 Millionen Menschen auf der Flucht. Davon sind über 41 Millionen Binnenvertriebene. Weitere rund 20 Millionen fliehen über internationale Grenzen und leben zu achtzig Prozent in den Nachbarländern. Auch aus dem von einer langanhaltenden Wirtschaftskrise erschütterten Venezuela fliehen täglich tausende Menschen vor allem in die Nachbarländer Kolumbien, Peru und Ecuador. Wir helfen entlang der Fluchtrouten zum Beispiel mit Nahrungsmitteln, Trinkwasser, Hygieneartikeln oder durch Gesundheitsstationen. Lesen Sie hier den Patenbericht (Flüchtlingshilfe S. 4/5)

Jetzt eine Patenschaft für Menschen auf der Flucht übernehmen.


Pate für Wasser und Gesundheit werden

Gesundheit ist ein Menschenrecht, genauso wie der Anspruch auf sauberes Wasser! Dafür setzen wir uns weltweit ein. Als Pate für Wasser und Gesundheit stärken Sie die Gesundheit von Menschen umfassend, zum Beispiel durch Gesundheitsstationen, funktionierende Trinkwasser- und Sanitäranlagen und gezielte Aufklärungsveranstaltungen.

Welche Projekte werden durch eine Patenschaft gefördert

Wir bauen und unterstützen Gesundheitsstationen, in denen Patienten behandelt, Kinder geimpft, Schwangere betreut und Familien beraten werden. Wir starten Informationskampagnen zu Krankheiten und Hygiene, damit die Menschen wissen, wie sie sich vor Malaria, Cholera und anderen Leiden schützen können. Weil auch Trinkwasser und Sanitäranlagen nötig sind, um gesund zu bleiben, bauen wir Brunnen, Wasserpumpen und Latrinen und gründen Wasser- und Hygienekomitees. Die Helfer des Komitees sorgen zum Beispiel dafür, dass Brunnen und Wasserstellen instand gehalten werden.

Patenprojekt 2019: Jemen – Hilfe in größter Not

Seit März 2015 tobt im Jemen, dem ärmsten Land der arabischen Halbinsel am Golf von Aden, ein unerbittlicher Konflikt, der sich nach Einschätzung der Vereinten Nationen zur größten humanitären Katastrophe der Welt ausgeweitet hat. Mehr als 100.000 Menschen wurden dabei inzwischen getötet. Die Zivilbevölkerung hungert. Aktuell sind fast 2 Millionen Kinder und über 1 Million schwangere oder stillende Frauen akut unterernährt. Immer wieder brechen Cholera-Epidemien aus. Wir unterstützen unsere Schwestergesellschaft im Land bei ihrer Nothilfe - unter anderem mit dem Betrieb und der Ausstattung von fünf Gesundheitsstationen und der Beschaffung von Medikamenten. Lesen Sie den vollständigen Patenbericht (Gesundheit S. 6/7)

Jetzt eine Patenschaft für Wasser und Gesundheit übernehmen.


Pate für Katastrophenvorsorge werden

Mehr als 200 Millionen Menschen weltweit sind jedes Jahr von Naturkatastrophen betroffen – besonders in Entwicklungsländern. Ob und wann eine Katastrophe geschieht, können wir nicht immer beeinflussen. Wer aber auf extreme Naturereignisse vorbereitet ist, kann sich und andere vor schwerwiegenden Folgen schützen. Mit unseren Katastrophenvorsorge-Projekten unterstützen wir Menschen in gefährdeten Gebieten.

Wie unterstützen meine Patenschaft-Spenden die Katastrophenvorsorge?

Als Pate für Katastrophenvorsorge helfen Sie Menschen sich besser vor Gefahren zu schützen.

Gemeinsam mit den Betroffenen analysieren wir bestehende Risiken. Wir klären auf und planen individuelle Maßnahmen, die bei künftigen Katastrophen sofort helfen. So bauen wir zum Beispiel funktionierende Frühwarnsysteme auf, schulen die Menschen in Erster Hilfe und führen Katastrophenschutzübungen durch. So wissen im Ernstfall alle, was zu tun ist.

Patenprojekt 2018: Vorausschauende Hilfe in Zeiten des Klimawandels

Wetterextreme bedrohen Lebensgrundlagen in Mosambik, denn das südostafrikanische Land wird immer wieder von Überschwemmungen, Dürren und Zyklonen heimgesucht. Wir unterstützen die Betroffenen, mithilfe von verbesserten Wettervorhersagen frühzeitig auf extreme Naturereignisse zu reagieren. Wie das funktioniert und wie Erste Hilfe-Wissen und Saatgut dazu beitragen, dass die Menschen über mehr Widerstandskraft verfügenMit Windgeschwindigkeiten von über 190 Stundenkilometern traf Wirbel sturm „Idai“ in der Nacht zum 15. März 2019 auf die Küste von Mosambik. 6 Wochen später folgte „Kenneth“: ein zweiter, noch stärkerer Zyklon. Noch vor Eintreffen der Stürme konnten viele Menschen in der gefährdeten Region gewarnt und Vorbereitungen für die Hilfe danach getroffen werden – dank vorhersagebasierter Katastrophenhilfe. Erfahren Sie mehr im Patenbericht (Katastrophenvorsorge S. 8/9)

Jetzt eine Patenschaft für Katastrophenvorsorge übernehmen.


Patenschaft für Hilfslogistik übernehmen

Viele Spender möchten Menschen in Not ganz direkt helfen – etwa mit Nahrung oder Zelten. Doch Grundlage für professionelle Hilfe ist eine gute Logistik, damit man schnell reagieren kann. Als Pate für Hilfslogistik sorgen Sie für schnelle Hilfe, z.B. durch ehrenamtliche Helfer, die wir in Krisenregionen ausbilden oder neue Krankenwagen und andere Transportmittel, die dringend gebraucht werden.

Wie können Sie Menschen in Notlagen sofort helfen?

Eine gute Logistik ist die Voraussetzung für eine schnelle und professionelle Hilfe. Wir unterstützen unsere Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften vor Ort beim Aufbau wichtiger Kapazitäten – denn sie sind bei Katastrophen die Ersten vor Ort, die helfen können.

Was wird durch eine Logistik-Patenschaft-Spende gefördert?

Wir fördern den Aufbau von Freiwilligengruppen und Schulungen, etwa in Erster Hilfe und Hygiene, erarbeiten und produzieren Informationsmaterialien zur Aufklärung der Bevölkerung oder finanzieren den Bau von Lagerhallen. Zur Verbesserung der Mobilität beschaffen wir Krankenwagen, LKWs und andere Fahrzeuge. Wir bauen Büros auf und statten sie mit dem notwendigen Equipment aus.

Patenprojekt 2019: Einsatz im Katastrophenfall – ein Bericht aus Sulawesi 

Am 28. September 2018 löste ein schweres Erdbeben in Indonesien einen Tsunami aus. Sechs Meter hohe Wellen trafen die Insel Sulawesi. Sie zerstörten die Nordwestküste mit den Städten Palu und Mamuju. Zur Unterstützung des Indonesischen Roten Kreuzes ermittelte der DRK-Fachreferent für Wiederaufbau Wolfgang Friedrich vor Ort den Hilfebedarf. So brachte das DRK innerhalb kurzer Zeit drei Flugzeuge mit Hilfsgütern für 70.000 Menschen auf den Weg. Erfahren Sie mehr im Patenbericht (Hilfslogistik S. 10/11)

Jetzt eine Patenschaft für Hilfslogistik übernehmen.


Patenschaft für die Auslandhilfe übernehmen

Sie möchten, dass wir Ihre Spenden für das Patenprojekt einsetzen, welches aktuell den höchsten Bedarf hat? Dann ist eine Patenschaft für die DRK-Auslandshilfe genau das Richtige für Sie. Ob Katastrophenvorsorge, Gesundheit, Hilfslogistik, Flüchtlingshilfe oder Ernährung: Mit Ihren Spenden fördern Sie grundsätzlich eines der fünf bestehenden Patenprojekte.

Wie erfahre ich, welches Projekt gefördert wird?

Als Pate für die DRK-Auslandhilfe tragen Sie dazu bei, das Leben von Menschen langfristig zu verbessern und unterstützen Betroffene auf dem Weg in ein unabhängiges Leben. Jeweils zu Beginn eines Jahres legen wir verbindlich fest, welches unserer Patenprojekte den höchsten Finanzierungsbedarf hat. Als Unterstützer der DRK-Auslandshilfe erhalten Sie dann den entsprechenden Bericht zum ausgewählten Projekt.

Patenprojekt 2019: Mit besserem Wissen den Hunger stoppen

Über 820 Millionen Menschen weltweit leiden an Hunger. Besonders schlimm ist die Situation in Ostafrika, wo fast ein Drittel der Bevölkerung unterernährt ist. Ursachen sind unter anderem Klimaextreme wie in Somalia: Dürren, Wirbelstürme und Ernteaus fälle lösen dort immer wieder Hungerkrisen aus. Gemeinsam mit dem Somalischen Roten Halbmond (SRCS) hilft das DRK, die Ernährungsgrundlagen der Menschen nachhaltig zu verbessern – mit angepassten Strategien für die Land- und Wasserwirtschaft. Lesen Sie den vollständigen Patenbericht.

Jetzt eine Patenschaft für Auslandshilfe übernehmen.


Service für Paten

Als Patin oder Pate sind Sie für uns besonders wichtig! Mit Ihrer Patenschaft tragen Sie dazu bei, dass wir Projekte für Menschen in Not nachhaltig planen und umsetzen können. Deshalb erhalten Sie einen bevorzugten Service.

Ihr besonderes Engagement würdigen wir mit einer Patenurkunde und ausführlichen Informationen zur DRK-Auslandshilfe. Welche Schritte sind von der ersten Planung bis zur konkreten Hilfe nötig? Welche Menschen setzen unsere Projekte um und wie sorgen wir dafür, dass die erreichten Erfolge bewahrt werden und Ihre Spenden langfristig helfen?

Im regelmäßigen Patenbericht erfahren Sie etwas über die bestehende Notlage und die konkret umgesetzten Maßnahmen. Anhand von anschaulichen Beispielen zeigen wir Ihnen, wie die Spende für Ihr Projekt den Menschen vor Ort hilft. Schauen Sie sich hier einen Musterbericht zu einem Patenprojekt an.

Mit den Spenden für die Patenprojekte konnten wir schon viele Hilfsprojekte erfolgreich umsetzen. Warum diese Spenden so besonders sind, lesen Sie im hier.

Als Pate ziehen Sie mit uns am gleichen Strang. Ermöglichen Sie dem DRK auch in Zukunft für all die Menschen da zu sein, die nur eins benötigen: unsere Hilfe.

Persönliche Betreuung für Projektpaten

Sie haben Fragen?
Melden Sie sich gern bei uns!

Patenservice
Telefon: 030 85 404 166 oder  030 85 404 115 
E-Mail: Paten@DRK.de


Stimmen für eine Projektpatenschaft

  • Maybrit Illner

    Als DRK-Botschafterin setze ich mich für Menschen in Not ein, denn Wasser und Gesundheit bedeuten Leben und Zukunft.


    Jan Hofer

    Als DRK-Botschafter sind mir besonders die Menschen wichtig, deren Leid schnell vergessen wird. Sie brauchen unsere Unterstützung.

  • Jeanette Biedermann

    Als DRK-Botschafterin weiß ich, wie wichtig die Hilfslogistik ist, denn die beste Hilfe ist die, die schon da ist, wenn die Katastrophe eintritt.


    Carmen Nebel

    Als DRK-Botschafterin ist es mir besonders wichtig, Menschen in Not für die Zukunft zu stärken.

  • Jette Joop

    Der Einsatz für Menschen in Armut liegt mir als DRK-Botschafterin besonders am Herzen, denn jeder hat das Recht auf Nahrung und Einkommen.


Das DRK hilft Menschen in vielen Ländern. Helfen Sie mit und werden Sie jetzt Pate!


Werden Sie Projektpate!

Menschen helfen, über deren Leid nicht mehr in den Medien berichtet wird - genau das wollen wir mit den Projektpatenschaften erreichen. Denn wenn die Berichte über Notlagen aus den Medien verschwinden, heißt das nicht, dass die Probleme gelöst sind.

Indem Sie eine Projektpatenschaft spenden, sorgen Sie mit kontinuierlicher Hilfe für langfristige Verbesserungen.

Jetzt Pate werden und mit einer Spende helfen!


zum Anfang