Innovationsforum zum Thema Zivile Sicherheit Innovationsforum 19./20. Juni 2018 "Zivile Sicherheit" Sachgebiet Forschung im Bevölkerungsschutz (v.l.n.r. Elsa Schmersal, Ellen Binder, Matthias Max, Annette Händlmeyer, Alena Biegert, Dr. Heidi Oschmiansky, Matthias Schulze) © DRK e.V.
Präsentation im BMBF zu Forschungsergebnissen im Bevölkerungsschutz Besuchergruppe Chinesische Delegation im BMBF 26. Juni 2018 in Berlin, Präsentation: Matthias Max (Sachgebietsleiter Forschung im Bevölkerungsschutz) © BMBF/Hans-Joachim Rickel
Präsentation auf dem Innovationsforum "Zivile Sicherheit" Innovationsforum 19./20. Juni 2018 "Zivile Sicherheit" Dr. Heidi Oschmiansky (Projektreferentin Sachgebiet Forschung) © DRK e.V.
Tagung Katastrophenschutz und Pflege 23./24. Januar 2019 in Tübingen (v.L.n.R. Dr. Heidi Oschmiansky, Ulrike Würth, Prof. Regina Ammicht-Quinn, Annette Händlmeyer, Matthias Max, Sabine ten Hagen-Knauer, Dr. Volkmar Schön) © DRK e.V.   Tagung Katastrophenschutz und Pflege 23./24. Januar 2019 in Tübingen (v.L.n.R. Dr. Heidi Oschmiansky, Ulrike Würth, Prof. Regina Ammicht-Quinn, Annette Händlmeyer, Matthias Max, Sabine ten Hagen-Knauer, Dr. Volkmar Schön) © DRK e.V.
Zukunftsfähige Betreuungsdienste zur Sicherung des Bevölkerungsschutzes 27. Februar 2017 Regionalkonferenz Betreuungsdienst in Hannover: Martin Bullermann (Bundesbereitschaftsleiter) © Andreas Baudisch
Sie befinden sich hier:

    Forschung zum Bevölkerungsschutz

    Seit 2009 beschäftigt sich das DRK mit gesellschaftlichen und technischen Entwicklungsprozessen in einem wissenschaftlichen Kontext mit Relevanz für die Aufgaben des DRK. Auf dieser Internetseite stellen wir unsere Forschungsarbeit an der Schnittstelle zur Praxis vor. Hier finden Sie alle Informationen und Materialien über die aktuellen und abgeschlossenen Projekte, die DRK Schriftenreihe Forschung (zum kostenlosen Download) und weitere Publikationen zu unserer Arbeit.


    Title

    News

    Wissenschaftlicher Programmausschuss zu Forschungen im Bevölkerungsschutz BMBF

    Wissenschaftlicher Programmausschuss

    (21.01.2019) Sachgebietsleiter Matthias Max ist berufenes Mitglied des aktuellen wissenschaftlichen Programmausschusses zum Programm „Forschung für die zivile Sicherheit“. Dieser berät als unabhängiges Expertengremium das Bundesministerium für Bildung und Forschung in Fragen der zivilen Sicherheitsforschung. Dem Wissenschaftlichen Programmausschuss gehören Expertinnen und Experten aller relevanten Wissenschaftsdisziplinen, der Industrie sowie privatwirtschaftlicher Infrastrukturbetreiber und öffentlicher Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben an.

    » Weiterlesen

     

     

    DRK e.V. DRK e.V.

    Sozialraumorientierter Bevölkerungsschutz

    (18.01.2019) Der zweite Teil der Schriftenreihe Band 6 erscheint zum Ende des Forschungsprojektes KOPHIS, das sich mit der Stärkung der Resilienz von vulnerablen Gruppen im Bevölkerungsschutz beschäftigt hat. Nach einer inhaltlichen Einführung im ersten Teil von Band 6 befasst sich dieser Teil mit der Bedeutung von Vernetzung und Partizipation sowie dem Bedarf nach einem sozialraumorientierten Bevölkerungsschutz. Die Ergebnisse des Forschungsprojektes KOPHIS werden dargestellt und deren Nutzen für Hilfsorganisationen und Wohlfahrtsverbände erläutert.

    » Weiterlesen

    Fachberatertagung zur Weiterentwicklung des Bevölkerungsschutzes DRK e.V.

    Fachberatertagung Betreuungsdienst

    17./18.11.2018 in Braunschweig: Die diesjährige Tagung der Landesfachberaterinnen und –fachberater wurde als Forum genutzt die finalen Ergebnisse aus dem Projekt INVOLVE vorzustellen und in den Verband zu tragen. Die stellvertretende Bundesbereitschaftsleiterin, Tanja Knopp, zeigte sich höchst erfreut über den Erkenntnisgewinn, den das Projekt gebracht hat. Die daraus abgeleiteten Praxisempfehlungen für den Betreuungsdienst werden nun weiter in den Verband integriert. Die Teilnehmenden nutzten zudem die Ergebnisse aus INVOLVE im Rahmen der Tagung für die Entwicklung einer bundeseinheitlichen Strategie Betreuungsdienst.

    » Weiterlesen

    Betreuungsdienste für zukunftsfähigen Bevölkerungsschutz DRK e.V.

    Empfehlungen für den Betreuungsdienst der Zukunft

    (20.12.2018) Zum Projektabschluss von INVOLVE erscheint der letzte Teil der Schriftenreihe „Stärkung von Resilienz durch den Betreuungsdienst – Empfehlungen für einen zukunftsfähigen DRK-Betreuungsdienst: Vernetzung“. Auf Basis der im Projekt gewonnenen Erkenntnisse zu den Bedingungen für einen zukunftsfähigen Betreuungsdienst wurden in Zusammenarbeit mit DRK-Fachkräften praxisorientierte Empfehlungen zur Vernetzung des Betreuungsdienstes mit anderen Akteuren entwickelt. Diese dienen als Impulse für die Aus- und Weiterbildung von Betreuungshelferinnen und –helfern. Teil 4 stellt dar, warum Vernetzung wichtig ist und wie sie vor Ort umgesetzt werden kann.

    » Weiterlesen

    zum Anfang

    Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

    OK