Buehnenbild_Verbandsstruktur_xil_150DRK_065-1.jpg Michael Handelmann / DRK

Sie befinden sich hier:

  1. Das DRK

DRK-Verbandsstruktur

Das Deutsche Rote Kreuz e. V. ist die Nationale Gesellschaft des Roten Kreuzes auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland und Bestandteil der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. Das DRK bekennt sich zu den Rotkreuzgrundsätzen Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität.

Es nimmt insbesondere die Aufgaben wahr, die sich aus den Genfer Abkommen von 1949 und ihren Zusatzprotokollen ergeben, sowie diejenigen, die ihm durch Bundes- oder Landesgesetz zugewiesen sind. Dazu gehören die humanitäre Hilfe in bewaffneten Konflikten und nach Naturkatastrophen sowie die Verbreitung des humanitären Völkerrechts. In Deutschland koordiniert das DRK in Zusammenarbeit mit den Behörden den Katastrophenschutz sowie den zivilen Rettungsdienst. Zu seinen Aufgaben im Inland gehört insbesondere auch die Wohlfahrts- und Sozialarbeit.

Helfen Sie uns mit einer Spende!

Jede noch so kleine Spende hilft dem DRK bei der Unterstützung von hilfsbedürftigen Menschen.

Die Verbandsorganisation im Überblick

Das DRK besteht aus dem Bundesverband, 19 Landesverbänden, den Kreisverbänden und Ortsvereinen sowie dem Verband der Schwesternschaften vom Deutschen Roten Kreuz e. V. mit seinen 33 DRK-Schwesternschaften. Der Bundesverband mit Sitz in Berlin hat die Aufgabe, die Zusammenarbeit seiner Mitgliedsverbände durch zentrale Maßnahmen und einheitliche Regelungen zu fördern. Er sorgt für die Einhaltung der Rotkreuzgrundsätze und setzt verbandspolitische Ziele.

  • Satzung

    Der Bundesverband ist insbesondere für die Auslandshilfe, den Suchdienst und die politische Vertretung auf Bundesebene sowie innerhalb der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung zuständig. Die DRK-Bundessatzung regelt Aufgaben und Koordination des Bundesverbandes.
    Weiterlesen

  • Bundesversammlung

    Die Bundesversammlung ist das oberste Beschlussorgan des DRK-Bundesverbandes. Sie ist zum Beispiel zuständig für Satzungsänderungen, Wahlen zum Präsidium und die Genehmigung der Ordnungen der Gemeinschaften.
    Weiterlesen

  • Präsidialrat

    Der Präsidialrat ist das föderative Organ des Deutschen Roten Kreuzes und berät das Präsidium. Er besteht u.a. aus den Präsidenten der 19 Landesverbände.
    Weiterlesen

  • Präsidium

    Das ehrenamtlich besetzte Präsidium des Bundesverbandes setzt verbandspolitische Ziele und führt Aufsicht über den Vorstand und die Verbandsgeschäftsführung Bund.
    Weiterlesen

  • Vorstand

    Der hauptamtliche Vorstand des Deutschen Roten Kreuz e. V. führt die Geschäfte des Bundesverbandes nach den Beschlüssen der Bundesversammlung, des Präsidialrates und des Präsidiums.
    Weiterlesen

  • VG Bund

    Die Verbandsgeschäftsführung Bund (VG-Bund) koordiniert die Hauptaufgabenfelder zwischen dem Bundesverband und seinen Mitgliedsverbänden.
    Weiterlesen

  • Generalsekretariat

    Das DRK-Generalsekretariat setzt sich aus mehreren Bereichen zusammen. Erfahren Sie hier mehr über die fünf Bereiche und die Stabsstellen.
    Weiterlesen

  • Jugendrotkreuz

    Das Deutsche Jugendrotkreuz (JRK) ist der eigenständige Jugendverband des Deutschen Roten Kreuzes. Über 113.000 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 27 Jahren engagieren sich ehrenamtlich in über 5.500 JRK-Gruppen.
    Weiterlesen

  • Rotkreuzschwestern

    Die Rotkreuzschwestern haben sich zum Ziel gesetzt, die professionelle Pflege weiterzuentwickeln und für eine qualitativ hochwertige, menschliche Gesundheitsversorgung einzutreten.
    Weiterlesen

  • Blutspendedienste

    15.000 Blutspenden werden pro Tag in Deutschland benötigt. Die Blutspendedienste des DRK decken 80 Prozent des Bedarfs an Blutspenden in Deutschland ab.
    Weiterlesen

zum Anfang