buehnenbild_drk_auslandshilfe_europa_1920x640.jpg Stephen Ryan / IFRC

Sie befinden sich hier:

  1. Hilfe weltweit
  2. Wo wir helfen

DRK-Auslandshilfe in Europa

Das DRK engagiert sich in den Ländern Europas – etwa in Griechenland, Armenien, Aserbaidschan und der Ukraine – mit unterschiedlichen Projekten. Erfahren Sie hier mehr über Nothilfe-Einsätze, medizinische Unterstützung und die Förderung benachteiligter Menschen.

Ob aus Syrien, Afghanistan oder Irak: Immer mehr Menschen fliehen vor der Gewalt in ihrer Heimat. Häufig nur mit dem ausgerüstet, was sie selbst tragen können, kommen viele von ihnen über Griechenland nach Europa. Damit sie ihre persönliche Würde bewahren und dem Ausbruch von Krankheiten in überfüllten Unterkünften vorbeugen können, verteilt das DRK Hygieneartikel.

  • Griechenland: Medizinische Hilfe

    Seit die Balkanroute geschlossen ist, harren mehrere Zehntausend Männer, Frauen und Kinder in Griechenland aus. Um die Flüchtlinge medizinisch versorgen zu können, hat das DRK eine mobile Gesundheitsstation vor Ort.
    Weiterlesen

  • Ukraine: Rollende Labore

    Auch 30 Jahre nach der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl ist die Situation gerade für die Menschen in den ländlichen Regionen sehr schwierig. Das DRK ist mit rollenden Laboren vor Ort.
    Weiterlesen

  • Ukraine: Hilfe für die Opfer der Unruhen

    Seit Ende 2013 kam es in der Ukraine zu Unruhen, die im Februar 2014 mit dem Beginn der Auseinandersetzungen zwischen Regierungstruppen und pro-russischen Kräften im Osten der Ukraine eskalierten.
    Weiterlesen


Weitere Berichte zur DRK-Hilfe in Europa

Einsätze und Projekte des DRK sind zu einem Großteil zeitlich beschränkt. Hier finden Sie Berichte und Informationen über einige laufende und bereits abgeschlossene Projekte aus den vergangenen Jahren.