Ein Überweisungsträger als Symbolbild für anonymes Spenden DRK
Sie befinden sich hier:
  1. Spenden
  2. Als Privatperson spenden

Anonym spenden beim DRK

Wer helfen möchte, dabei aber unerkannt bleiben will, kann beim Deutschen Roten Kreuz anonym spenden. Doch wie funktioniert das genau und welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein? Ein Überblick.

So funktioniert anonymes Spenden

Anonymes Spenden funktioniert beim DRK so einfach wie jede andere Spende auch. In wenigen Schritten leisten Sie einen Beitrag, um Menschen in Not zu helfen:

  1. Wählen Sie oben auf dem DRK-Spendenformular das Symbol für anonymes Spenden – neben private Spende und Unternehmensspende – aus.
  2. Geben Sie Ihren Wunschbetrag an, den Sie spenden möchten. Bitte beachten Sie, dass die Höhe einer anonymen Spende maximal 200 Euro betragen kann.
  3. Wählen Sie einen Spendenzweck, um festzulegen, in welchem Bereich Ihre Zuwendung verwendet werden soll.
  4. Bei einer anonymen Spende ist es nicht möglich, die Zuwendung automatisch zu wiederholen. Der Spenden-Rhythmus ist deshalb als „einmalig“ festgelegt.
  5. Auch beim anonymen Spenden können Sie unter verschiedenen Bezahlmethoden wählen – Paypal.
  6. Haben Sie alle Angaben gemacht, klicken Sie auf „Weiter“ und Sie erhalten eine Übersicht Ihrer eingegebenen Daten zur Kontrolle. Ist alles korrekt, wählen Sie „Spenden“ und Ihre anonyme Spende wird abgerufen.
  7. Fertig! Sie haben gespendet, um Menschen in Not zu helfen. Ihnen wird unsere Dankesseite angezeigt.

Anonym Spenden beim DRK – Warum?

Immer wieder möchten Spenderinnen und Spender möglichst unerkannt bleiben, aber nicht darauf verzichten, Gutes zu tun. Wir wollen diesen Spendenden entgegenkommen, denen das Geben Freude macht, nicht aber der Dank und jenen Spenderinnen und Spendern, die bescheiden sind und sich unbehaglich fühlen, in die Öffentlichkeit zu treten.

Richtlinien zum anonymen Spenden

Das anonyme Spenden bietet den Spenderinnen und Spendern Freiheit, unterliegt jedoch auch einigen wenigen Beschränkungen. So ist es auf Grundlage des Geldwäschegesetzes vorgeschrieben, dass maximal 200 Euro anonym gespendet werden dürfen.

Anonyme Spenden können Sie darüber hinaus nur einmalig tätigen – ein automatisierter monatlicher oder jährlicher Spendenrhythmus ist nicht möglich.

Als Zahlungsmöglichkeiten haben Sie für anonyme Spenden die Kreditkartenzahlung, die Zahlung per PayPal und die Sofortüberweisung zur Auswahl. Ein SEPA-Lastschrifteinzug ist nicht möglich.

Was sind die Vorteile?

Wer seinen Namen und seine Adresse bei einer Spende ungern angeben möchte, kann beim anonymen Spenden unerkannt bleiben. Überdies ermöglicht das anonyme Spenden, dass man Gutes tun kann, ohne es publik machen zu müssen.

Erhalte ich eine Spendenbescheinigung?

Derzeit erhalten anonyme Spenderinnen und Spender noch keinen Zuwendungsbescheid, wir arbeiten jedoch daran, dass Sie demnächst die Möglichkeit erhalten, sich auf der Dankesseite selbst eine Spendenbescheinigung ausdrucken können.

Wie sicher ist es, anonym zu spenden?

Ihre anonyme Spende beim Deutschen Roten Kreuz ist ebenso sicher wie nicht-anonyme Spenden. Alle Spendenformulare sind über eine SSL-Verschlüsselung geschützt.

Benötige ich ein Bankkonto, um anonym spenden zu können?

Ja, Sie brauchen ein Konto für Ihre anonyme Spende. Mit allen zur Wahl stehenden Bezahlmethoden geht ein eigenständiges Bankkonto einher, das einer Authentifizierung bedarf. So ist beispielsweise für eine PayPal-Zahlung ein separater Account bei PayPal nötig, in diesem ist aber ein Bankkonto hinterlegt.

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK