DRK trifft Politik: Frühstücksgespräche

Wie stellen wir eine zukunftsfähige Pflege sicher? Wie passen wir die humanitäre Hilfe an den Klimawandel an? Und wie sieht die Rolle des Deutschen Roten Kreuzes im Bevölkerungsschutz der Zukunft aus? Diese und weitere spannende Zukunftsfragen möchten wir gemeinsam mit Ihnen beim digitalen Frühstück im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe „DRK trifft Politik – Frühstücksgespräche“ besprechen.

Die Veranstaltungen, die in diesem Jahr digital stattfinden werden, richten sich an Mitglieder des Bundestages, Mitarbeitende der Bundestagsbüros, Fraktionsreferentinnen und -Referenten sowie Vertreterinnen und Vertreter der Fachministerien und Behörden.  

Herzlich laden wir Sie dazu ein, das Potenzial und die Vielfalt des DRK sowie unsere bevorstehenden Herausforderungen auf den folgenden Veranstaltungen kennenzulernen.

 


Arbeitskräftemangel im sozialen Sektor konsequent begegnen

Dem sozialen Sektor wird in den kommenden Jahren der Pandemiebewältigung und des gesellschaftlichen Wandels eine herausragende Rolle zukommen. Es braucht Menschen, die sich professionell kümmern. Die unterstützen, beraten, pflegen und helfen. Der Bedarf ist hoch, aber die Beschäftigten laufen angesichts des Drucks und der Arbeitsbedingungen davon.

Es wird eine der entscheidenden Zukunftsfragen sein, wie es gelingen kann, im sozialen Sektor stabile und gute Beschäftigung anzubieten und den unverzichtbaren Tätigkeiten die gebotene Anerkennung entgegenzubringen. In der Pflege ist längst eine Debatte entbrannt, die von den politischen Parteien aufgegriffen wird. Doch der soziale Sektor ist weit größer und umfasst viele weitere Tätigkeiten wie z.B. soziale Arbeit, Beratung, Betreuung, Erziehung etc. Im Rahmen unseres Frühstücksgesprächs wollen wir darüber diskutieren, wie eine gezielte Unterstützung der SAGE-Berufe (Soziale Arbeit, Gesundheit, Erziehung) konkret aussehen könnte.  

 

Datum & Uhrzeit: 14.07.2021 von 8:30 bis 9:45
Programm:
1. Begrüßung: Dr. Joß Steinke, Bereichsleitung Jugend und Wohlfahrtspflege, DRK-Generalsekretariat
2. Impulsvortrag: Dr. Christian Hohendanner, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung
3. Podiumsdiskussion: Peter Weiß, MdB (CDU), Beate Müller-Gemmeke, MdB (Bündnis 90/Die Grünen), Pascal Kober, MdB (FDP), Jessica Tatti, MdB (Die Linke) und N.N.(SPD)
Moderation: Herr Dr. Joß Steinke, Bereichsleiter beim DRK-Generalsekretariat

Anmeldung


Gesicherte und sichere Versorgung mit Blutprodukten

Die Versorgung der Kliniken und Arztpraxen mit Blut und Blutprodukten ist essenziell für das reibungslose Funktionieren unseres Gesundheitswesens. Daher wollen wir akute Entwicklungen in diesem Bereich unter dem Thema „Gesicherte und sichere Versorgung mit Blutprodukten“ diskutieren. Konkret werden wir uns mit dem drohenden Ärztemangel auf Entnahmeterminen, dem absehbaren Plasmaderivatemangel und den Herausforderungen der demographischen Entwicklung auseinandersetzen. Auch die Blutspende männlicher Homosexueller und Verfahren zur Virusinaktivierung stehen als Schwerpunktthemen auf der Agenda.

 

Datum & Uhrzeit: 16.07.2021 von 8.30 bis 9.45
Programm:
1. Begrüßung & Einführung: Dr. Franz Weinauer, Vorstand ARGE Blutspendedienste /DRK
2. Impulsvortrag: Bernd Anders, Kaufmännischer Geschäftsführer DRK-Blutspendedienst NSTOB & Prof. Dr. med. Axel Seltsam, Ärztlicher Geschäftsführer, Blutspendedienst des BRK
3. Podiumsdiskussion:  Erwin Rüddel, MdB (CDU), Sabine Dittmar, MdB (SPD), Katrin Helling-Plahr, MdB (FDP)
Moderation: Nina Zündorf, Parlaments- und Kabinettsreferentin beim DRK-Generalsekretariat

Anmeldung


Abgeschlossene Veranstaltungen

Die Rolle des DRK im Bevölkerungsschutz der Zukunft

Das DRK nimmt als Auxiliar der deutschen Behörden im humanitären Bereich eine besondere Rolle im Bevölkerungsschutz ein. Ziel der hochkarätig besetzen Podiumsrunde ist ein fraktionsübergreifender Austausch zu den Herausforderungen des Bevölkerungsschutzes und seiner zukünftigen Ausrichtung. Zudem möchten wir in Erfahrung bringen, welche Erwartungen die Politik an das DRK im Bevölkerungsschutz der Zukunft hegt.


Zukunftsfähige Pflege sicherstellen - Termin wird verschoben (!)

Wie geht es weiter mit der Pflege? Gibt es genügend Personal und Nachwuchs in den Pflegeberufen? Können wir die Versorgung krisenfest gestalten? Und wie lässt sich das alles bezahlen? Diese und weitere Fragen möchten wir als Träger von Langzeitpflegeeinrichtungen und -diensten, aber auch Krankenhäusern und Pflegeschulen mit den pflegepolitischen Sprecherinnen und Sprechern der im Bundestag vertretenen Parteien diskutieren. Die Sicherstellung einer bedarfsgerechten und bezahlbaren Pflege ist eine – wenn nicht sogar die zentrale soziale Frage unserer Zeit.


Anpassung der humanitären Hilfe an den Klimawandel

Infolge des Klimawandels treten Wetterextreme wie Überschwemmungen, Stürme und Hitzewellen immer häufiger auf. Ihr Ausmaß wird immer fataler. Die bisherigen Strukturen reichen nicht aus, um die Zunahme humanitärer Notlagen zu bewältigen. Wie sollte die humanitäre Hilfe angepasst werden, um Menschen besser vor der zunehmenden Bedrohung durch Wetterextreme zu schützen? Welches Potential steckt in der vorausschauenden humanitären Hilfe und wo bedarf es stärkerer Investitionen und vertiefter Zusammenarbeit?


Humanitäre Arbeit in Krisengebieten

Die Krisensituation im Libanon ist vielfältig: Wirtschafts- und Währungszerfall, politische Instabilität, Flüchtlingskrise, die Explosion in Beirut und die Corona-Pandemie erschweren die Lebenssituation der Zivilbevölkerung immens. Die Lage im Land ist allgegenwärtig angespannt, immer wieder kommt es auch zu gewaltsamen Protesten gegen die Regierung und Übergriffen auf einzelne Bevölkerungsgruppen. Inmitten dieser Komplexität sind Helferinnen und Helfer den Grundsätzen der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung verpflichtet. Im Rahmen unseres Frühstücksgespräches möchten wir über Erfahrungen von Freiwilligen und Mitarbeitenden in Krisengebieten wie dem Libanon berichten. So wollen wir anschaulich verdeutlichen, warum die Stärkung und Achtung von Humanitären Prinzipien Grundvoraussetzung dafür sind, dass Hilfe ankommt wo sie am dringendsten gebraucht wird.


Freiwilligendienste der Zukunft

Mit unserer digitalen Veranstaltung „Freiwilligendienste der Zukunft – Freiwilligendienste stärken“ wollen wir an eine politische Debatte um Jugendfreiwilligenjahr, Rechtsanspruch, Pflichtjahr und Gesellschaftsdienst anknüpfen. Im Fokus der Diskussion stehen hier jedoch die potenziell Freiwilligen selbst, denn sie sind es, die sich in sozialen und gesundheitlichen Berufsfeldern engagieren, sich in internationalen Freiwilligendiensten oder in ökologischen Angeboten einbringen oder im Bevölkerungsschutz unterstützen.


Mehr Informationen zum DRK

  • Das DRK

    Das Deutsche Rote Kreuz rettet Menschen, hilft in Notlagen, bietet Menschen eine Gemeinschaft, steht den Armen und Bedürftigen bei und wacht über das humanitäre Völkerrecht - in Deutschland und in der ganzen Welt. Entdecken Sie die Vielfalt des Deutschen Roten Kreuzes!
    Weiterlesen

  • Migration, Fl¸chtlinge, Asyl, Allianz, Niederbayern, Deutsches Rotes Kreuz, BAMF, DRK, Camp, Zeltstadt, Operation Warteraum, Fl¸chtlingshilfe, Asylbewerber, Weste, Leuchtweste

    Ziele, Aufgaben und Selbstverständnis

    Die Verbreitung der Regeln des Humanitären Völkerrechts sowie das Bekanntmachen der Grundsätze und Ideale der Bewegung sind Auftrag und Selbstverpflichtung des DRK.
    Weiterlesen

Title

zum Anfang