Das Zeitzeugen-Archiv

DRKler empfangen DDR-Flüchtlinge in Ahrweiler

Wenden Sie sich für Interviews und weiterführende Medien an uns.

Den DRK-Verbänden sowie Wissenschaft und Forschung stellen wir die Interviews aus dem Zeitzeugenprojekt für ihre Kommunikation bzw. für ihre Forschungen in unserer Mediendatenbank direkt zum Download zur Verfügung. Bitte registrieren Sie sich vorab unter drk-mediendatenbank.de und teilen Sie unserer Bildredaktion mit, dass Sie Zugang zum Zeitzeugen-Archiv wünschen. Wir schalten Sie dann für diesen Bestand zur Nutzung frei.

Sie finden dort derzeit etwa 66 Video-Interviews, 28 Audio-Interviews und Transkriptionen sowie redaktionell bearbeitetes Material und  Fotos und Dokumente der Zeitzeugen. Fotomaterial zur Geschichte des DRK aus unserem Bildarchiv erhalten Sie auf Anfrage.

Hinweise für die Recherche in dem Pool Zeitzeugen-Archiv in der Mediendatenbank: Bitte wählen Sie mit einem Klick auf den Menüpunkt  "Ressourcen" den Pool "12 Zeitzeugen-Archiv" aus, indem Sie die Checkbox anticken. Damit ist der Pool aktiviert. Genauso können Sie verfahren, wenn Sie nur in einem oder mehreren der Unterpools suchen möchten. Dazu klappen Sie den kleinen Pfeil links neben "12 Zeitzeugen-Archiv" auf. Durch Anticken können Sie die Pools aktivieren bzw. deaktivieren. Zur Feinrecherche können Sie in das Suchfeld den Namen eines Zeitzeugen oder einen Ort (i.e. der Name eines Ortsverbandes, z.B. Hamburg) eingeben und mit dem Lupensymbol rechts die Suche auslösen. Auch eine Themensuche, z.B. mit den Begriffen Wasserwacht oder Erste Hilfe, ist möglich. Für weitere Fragen zur Nutzung der Mediendatenbank steht Ihnen die Bildredaktion gerne zur Verfügung.

Gelangen Sie hier zur Mediendatenbank

Kontakt Bildredaktion
E-Mail: bildredaktion(at)drk(dot)de
Tel.: 030 85404-545
Ansprechpartnerin ist Annette Samaras

Kontakt Zeitzeugenprojekt
E-Mail: archiv@drk.de
Tel.: 030 85404-145
Projektleitung: Dr. Hans-Christian Bresgott


Das könnte Sie auch interessieren

Collage verschiedener vom DRK genutzter Gebäude

Begeben Sie sich auf eine Zeitreise und entdecken Sie die Schauplätze der Rotkreuz-Geschichte – von der Strandrettungswache im Grenzgebiet bis zum historischen Erholungsheim.

Das Schiff "Helgoland"

Vor 45 Jahren endete der erfolgreiche Einsatz des DRK-Hospitalschiffs "Helgoland" in Vietnam. Von 1966 - 1972 war das Schiff zur Unterstützung der notleidenden Bevölkerung während des Vietnamkrieges im Einsatz.

DRK Wissen und Helfen zeigt, wie aus der Idee eines Einzelnen die größte humanitäre Bewegung der Welt werden konnte.

Collage verschiedener vom DRK genutzter Gebäude

Begeben Sie sich auf eine Zeitreise und entdecken Sie die Schauplätze der Rotkreuz-Geschichte – von der Strandrettungswache im Grenzgebiet bis zum historischen Erholungsheim.

Das Schiff "Helgoland"

Vor 45 Jahren endete der erfolgreiche Einsatz des DRK-Hospitalschiffs "Helgoland" in Vietnam. Von 1966 - 1972 war das Schiff zur Unterstützung der notleidenden Bevölkerung während des Vietnamkrieges im Einsatz.

DRK Wissen und Helfen zeigt, wie aus der Idee eines Einzelnen die größte humanitäre Bewegung der Welt werden konnte.

Unterstützen Sie jetzt ein Hilfsprojekt mit Ihrer Spende