Grafik zum Jubiläum des historischen DRK-Archivs

Postkarten im historischen Archiv des DRK

Postkarten waren einst das, was heute Social Media ist. Begrenzter Platz für Nachrichten und ein großes Bild dazu. Sie waren hauptsächlich für den privaten Gebrauch gedacht, eigneten sich aber auch gut für Werbung und Propaganda. Auch das Deutsche Rote Kreuz hat schon früh diese Quelle genutzt, und so findet sich auch in unserem Archiv ein kleiner Postkartenbestand mit über 200 Postkarten.

Ein großer Teil stammt aus der Zeit des Ersten Weltkrieges, in der zahlreiche Vereine des Roten Kreuzes für Ihre Mitglieder Grußkarten, Künstlerkarten, Dankkarten u.a. herstellen ließen. Sie sind eindrucksvolle Dokumente des damaligen Zeitgeistes und Beispiele für die Mitglieder- und Spendenwerbung des Roten Kreuzes. Außerdem gibt es zahlreiche Postkarten des Jugendrotkreuzes und des DRK-Generalsekretariat. Sie wurden in Rahmen von Werbekampagnen, für den Spenderservice und zu sonstigen Anlässen gedruckt. Ihre Themenvielfalt ist groß. Der DRK-Suchdienst, die Genfer Abkommen, die Bergwacht, Klimaschutz, Ansichten des DRK-Generalsekretariats oder Weihnachten sind nur einige Beispiele dafür. Einige der Postkarten sind von Gästen anderer Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften.

Eine Auswahl unserer Postkarten

Berlin-Lichterfelde, Außenansicht des Rittberg-Hauses des DRK

Benannt ist das Krankenhaus nach Hedwig Gräfin Rittberg, Gründerin der 1875 gegründeten Berliner Hilfsschwesternvereins, später Schwesternschaft Rittberghaus vom Roten Kreuz.

Historische Postkarte mit Lazarettzug und verwundeten Soldaten

Die Hilfsleistungen des Roten Kreuzes im Ersten Weltkrieg wurde auch anhand von Postkarten in die Öffentlichkeit getragen.

Collage aus Postkartenmotiven mit Rotkreuzschwestern

In zahlreichen Postkartenmotiven spielten die Helferinnen die Hauptrollen: die Rotkreuzschwestern.

Berlin-Lichterfelde, Außenansicht des Rittberg-Hauses des DRK

Benannt ist das Krankenhaus nach Hedwig Gräfin Rittberg, Gründerin der 1875 gegründeten Berliner Hilfsschwesternvereins, später Schwesternschaft Rittberghaus vom Roten Kreuz.

Historische Postkarte mit Lazarettzug und verwundeten Soldaten

Die Hilfsleistungen des Roten Kreuzes im Ersten Weltkrieg wurde auch anhand von Postkarten in die Öffentlichkeit getragen.

Collage aus Postkartenmotiven mit Rotkreuzschwestern

In zahlreichen Postkartenmotiven spielten die Helferinnen die Hauptrollen: die Rotkreuzschwestern.


Unterstützen Sie jetzt ein Hilfsprojekt mit Ihrer Spende