Sie befinden sich hier:
  1. Hilfe weltweit
  2. Wo wir helfen
  3. Asien

Sri Lanka: Wiederaufbau in Mullaitivu

Nach dem Ende des bewaffneten Konflikts im Mai 2009 verbessert sich die humanitäre Lage im Norden Sri Lankas nur langsam. Nach Schätzungen wurden 300.000 Menschen während des Konflikts aus ihren Heimatdörfern vertrieben und zunächst in Vertriebenenlagern versorgt.

Helfen Sie mit Ihrer Spende!

Jede Spende hilft dem DRK, Menschen in Not zu unterstützen.

Seit 2010 kehren sie nun in ihre oftmals schwer zerstörten Heimatdörfer zurück. Das Deutsche Rote Kreuz unterstützt zusammen mit dem Srilankischen Roten Kreuz die Opfer des Konflikts beim Wiederaufbau ihrer zerstörten Häuser und dem Aufbau einer neuen Zukunft.

Nach Tsunami und bewaffnetem Konflikt

Bereits nach dem Tsunami, der die srilankische Küste im Dezember 2004 heimsuchte, hatte das DRK 1.000 Familien im nordöstlichen Distrikt Mullaitivu beim Wiederaufbau ihrer Häuser unterstützt. Im Dezember 2008 mussten diese Menschen flüchten, um den Kämpfen zwischen tamilischen Separatisten und der srilankischen Armee zu entkommen. Diese Menschen standen im Mai 2009 erneut vor dem Neuanfang.

DRK hilft beim Wiederaufbau der zerstörten Häuser

Das Deutsche Rote Kreuz ist seit März 2011 wieder in Mullaitivu aktiv und hilft Betroffenen, so wie einst nach dem Tsunami, ihre Häuser wieder aufzubauen. Mit mehr als 600 Familien sind bereits Aufbauverträge unterzeichnet worden. Gestaffelt, je nach dem Grad der Zerstörung, gewähren die Verträge den Familien finanzielle Hilfe für den Wiederaufbau. Familien, die Fenster und Türen zur Instandsetzung ihrer Häuser benötigen, erhalten 200 Euro. Wer sein Dach ersetzen muss, erhält 930 Euro. Bis zu 3.000 Euro erhalten Familien, deren Häuser vollständig zerstört wurden. Die Bewohner führen die Bauarbeiten unter technischer Anleitung des DRK-Projekt-Teams selbst durch. DRK-Baudelegierter Nikhil Khanna über diesen Ansatz: "Wir erleben einen wesentlich schnelleren Baufortschritt, als wenn wir die Häuser von einer Firma hätten bauen lassen. Man spürt, dass die Menschen engagiert sind, da sie ihre eigenen Häuser bauen." Bis Ende September waren schon rund 100 Häuser wieder hergestellt.

Deutsches Rotes Kreuz, DRK, Asien, Auslandshilfe, Entwicklungshilfe, Bevölkerung, Vorsorge, Katastrophenschutz, Wasser, Wasserversorgung, Hygiene, Frau, waschen

Mit 150 € schenken Sie einer Familie einen Wassertank.

Starthilfe für die Zukunft

Neben dem Wiederaufbau unterstützt das Deutsche Rote Kreuz die Rückkehrer auch beim Aufbau einer neuen Existenzgrundlage. So erhalten Familie je nach ihren eigenen Vorstellungen Hühner, Ziegen, Handwerkszeug, Fischereigeräte oder eine Wasserpumpe. Diese Güter sollen Teil ihrer zukünftigen Lebensgrundlage werden.

Das Projekt

Region: Mullaitivu
Laufzeit: März 2011 bis Dezember 2014
Projektvolumen: 1.640.000 Euro
Finanzierung: Spenden
Partner: Srilankisches Rotes Kreuz

So hilft Ihre Spende

Jeder der 600 Betroffenen kann aus einer Liste Güter im Gesamtwert von ca. 230 Euro aussuchen. Dazu gehören Hühner, Ziegen und Saatgut für wenige Euro, aber auch ein Boot, das gemeinsam genutzt werden kann und 2333 Euro kostet.

Außerdem können sich die Bewohner individuell für eine der Einkommen generierende Aktivitäten entschieden. Dazu gehört beispielsweise eine Nähmaschine für 233 Euro.


Helfen Sie mit!

Jede kleine Spende hilft den notleidenden Menschen dieser Welt!

Jetzt spenden!

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK