Honduras: Rotkreuzler bei einer Schulung
NatGPhotos

Corona in Honduras: Nothilfe in der Pandemie

In dem schwer von der Corona-Pandemie betroffenen Land unterstützt das DRK vor Ort mit Aufklärungsarbeit sowie Maßnahmen zum Infektionsschutz und zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung.

Helfen Sie uns mit einer Spende!

Jede noch so kleine Spende hilft dem DRK bei der Unterstützung von hilfsbedürftigen Menschen.

Die Situation: Honduras und Corona

Honduras gehört zu den stark von der COVID-19-Pandemie betroffenen Ländern. Seit Mitte 2020 schwankt die Anzahl der täglich gemeldeten Neuinfektionen zwischen 500 und 1000 Fällen. Mehrere tausend COVID-Tote wurden bereits aus Honduras gemeldet. Besonders in den dicht besiedelten Gebieten wie der Hauptstadt Tegucigalpa und rundum San Pedro Sula ist die Inzidenz besonders hoch. Mit Beschränkungen wie Ausgangssperren versucht die Regierung die Corona-Fallzahlen zu kontrollieren. Seit Februar 2021 werden erste COVID-Impfungen verabreicht, jedoch mit langsamem Fortschritt.

Das DRK unterstützt das Honduranische Rote Kreuz, die Gesundheitsversorgung zu erweitern und aufzustocken, da das honduranische Gesundheitssystem von seiner Struktur und Ausstattung her nicht für die Auswirkungen einer solchen Pandemie gewappnet ist. Die Soforthilfe-Maßnahmen beziehen sich insbesondere auf besonders gefährdete Bevölkerungsgruppen wie ältere Menschen, Gesundheitspersonal und Personen mit chronischen Erkrankungen.

Gesundheitsprävention gegen Corona

  • Verteilung von Hygiene-Sets an 1.570 Haushalte in Honduras
  • Sensibilisierungskampagnen zum Thema Corona-Infektion durch Medien und Vor-Ort-Besuche für rund 100.000 Personen
  • Anschaffung und Bereitstellung von Schutzausrüstung für Mitarbeitende des Honduranischen Roten Kreuzes sowie Freiwillige, die bei Krankentransporten eingesetzt werden
  • Erstellung eines Desinfektionsbereichs für Krankenwagen und Bereitstellung von Desinfektionsmaterial
  • Verbesserung der Wasserqualität (Tests und Materialien zu Wasserreinigung)

Das Projekt

Region: Honduras
Projektvolumen: 275.177,17EUR
Laufzeit: 01. April 2020 bis 31. Dezember 2020
Finanzierung: Spenden, Auswärtiges Amt 
Partner: Honduranisches Rotes Kreuz


Helfen Sie mit einer Spende!

Jede kleine Spende hilft den notleidenden Menschen in Honduras in der Corona-Pandemie!

Jetzt spenden!

Title

zum Anfang