DRK-Jubiläum: Bilder des DRK

„Von der Vielfalt zur Einheit in Vielfalt“ – die Ausstellung zum Jubiläum

Anlässlich des digitalen Festakts hat die Wanderausstellung „Von der Vielfalt zur Einheit in Vielfalt“ ihre Türen geöffnet. Die Ausstellung wurde von der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Rotkreuzmuseen in Zusammenarbeit mit dem DRK-Generalsekretariat konzipiert.

Markante Daten und Ereignisse der letzten 100 Jahre prägen die Gegenwart unseres Verbands und wappnen ihn für den Weg in die Zukunft. Auf 25 großen Bild-Text-Tafeln informiert die Ausstellung „Von der Vielfalt zur Einheit in Vielfalt“ über diese Entwicklungen.

Die Ausstellung ist als Wanderausstellung konzipiert und kann von jeder Rotkreuz-Gliederung ausgeliehen werden. Ihre erste Station war das DRK-Generalsekretariat in Berlin.

Die zeitliche Koordinierung erfolgt durch die Arbeitsgemeinschaft der deutschen Rotkreuz-Museen, die auch für weitergehende Fragen zur Verfügung steht: museum(at)drk-flaeming-spreewald(dot)de


Gleichzeitig können Sie die Ausstellung hier in virtueller Form anschauen:



Orte und Termine der Ausstellung

Aktuell:

21. November bis 2. Dezember 2022, Leipzig
im Neuen Rathaus (untere Wandelhalle), Martin-Luther-Ring 4, 04109 Leipzig

Die bisherigen Stationen der Ausstellung waren:

  • 19. Mai bis 11. Juni 2021, Luckenwalde (Brandenburg): in der Geschäftsstelle des DRK-Kreisverbands Fläming-Spreewald, Neue Parkstraße 18, 12943 Luckenwalde
  • 1. bis 18. Februar 2022, Hamburg (entfällt): in der Hamburger Sparkasse AG, Filiale Adolphsplatz, Großer Burstah 6, 20457 Hamburg
  • 14. März bis 2. April 2022, Neustadt (Weinstraße): in der Stadtbücherei Neustadt, Marstall 1, 67433 Neustadt an der Weinstraße 
  • 3. bis 30. April 2022, Ehingen (bei Ulm): im Gesundheitszentrum, Spitalstraße 29
  • 1. bis 17. Mai 2022, Vogelsang: Rotkreuzmuseum
  • 18. Mai bis 3. Juni 2022, Schwerin
  • 16. bis 18. September 2022, Dortmund

Redaktion: Petra Liebner, Rainer Schlösser, Volkmar Schön
Texte: Günther Herold, Erik Nissen Andersen, Rainer Schlösser, Volkmar Schön, Harald-Albert Swik, Rolf Zimmermann
Bildredaktion: Annette Samaras, Die Bildarchivare, Berlin
Gestaltung: Sherpa Design GmbH, Hamburg


Unterstützen Sie jetzt ein Hilfsprojekt mit Ihrer Spende