DRK-Intern


24. März 2022: HVR-Lunch zum Thema „Der bewaffnete Konflikt in der Ukraine und die Neutralität des Roten Kreuzes“

Am 24. März 2022 fand der erste digitale HVR-Lunch des Jahres zum Thema „Der bewaffnete Konflikt in der Ukraine und die Neutralität des Roten Kreuzes“ statt.

Der Landeskonventionsbeauftragte des DRK-Landesverbands Nordrhein e.V., Herr Michael Sieland, erläuterte in seinem Vortrag den Grundsatz der Neutralität der Internationalen Rotkreuz– und Rothalbmond-Bewegung und stellte aktuelle Bezüge zum derzeitigen bewaffneten Konflikt in der Ukraine her.

Die HVR-Lunches stellen ein verbandsweites digitales Angebot dar, sich im Rahmen eines i.d.R. zweimal jährlich stattfindenden Veranstaltungsformates über aktuelle Fragen des humanitären Völkerrechts zu informieren.

Zur Besprechungsaufzeichnung


Neues Online-Kursangebot „Bedeutung des Humanitären Völkerrechts in Hinblick auf die Ukraine-Krise“ auf dem DRK-Lerncampus

Mit dem aktuellen Online-Kurs auf dem DRK-Lerncampus steht eine effektive und niederschwellige Möglichkeit zur Verfügung, die Verbreitungsarbeit digital, schnell und wirkungsvoll in den Verbänden und Gliederungen des Roten Kreuzes zu unterstützen und damit dem Mandat der Völkergemeinschaft zu entsprechen, die besondere Rolle des Roten Kreuzes zu beachten.

In den letzten Jahren waren bewaffnete Konflikte häufig zumindest gefühlt weit weg von uns. Nun droht ganz in der Nähe von uns eine verheerende und langwierige humanitäre Katastrophe in der Ukraine. Die Präsidentin des DRK, Gerda Hasselfeldt, ruft die Konfliktparteien eindringlich dazu auf, ihre Verpflichtungen nach dem humanitären Völkerrecht zum Schutz der Zivilbevölkerung und Kriegsgefangenen einzuhalten. Der DRK-Lerncampus stellt den neuen Online-Kurs „Bedeutung des Humanitären Völkerrechts in Hinblick auf die Ukraine-Krise“ als Abteilung der DRK-Landesschule Baden-Württemberg allen Landesverbänden kostenlos zur Verfügung.

Kursinhalte:

  • Grundlagen zum Humanitären Völkerrecht
  • Anwendbarkeit und Bedeutung des Humanitären Völkerrechts
  • Auswirkungen des Humanitären Völkerrechts auf das Selbstverständnis im Roten Kreuz
  • Die Rolle des Roten Kreuzes in bewaffneten Konflikten

Dauer:

  • Eine Stunde

Lernziele:

  • Es ist Aufgabe des Roten Kreuzes, die Regeln des humanitären Völkerrechts zu verbreiten, damit die Teilnehmenden bewaffneter Konflikte sie im Ernstfall kennen und umsetzen können.
  • Außerdem ist es Teil seines Auftrags, die Einhaltung des humanitären Völkerrechts durch die Parteien eines bewaffneten Konfliktes einzufordern.

Zielgruppe:

  • Der Kurs ist für alle haupt- und ehrenamtlich im Roten Kreuz Tätigen verfügbar

Trailer zum „reinschauen“:

https://www.drk-lerncampus.de/wp-content/uploads/2022/04/Trailer-kurz-HVR_720p.mp4

Interessiert? Dann schreiben Sie für weitere Informationen an service(at)drk-lerncampus.de


Title

zum Anfang