Sie befinden sich hier:
  1. Das DRK
  2. Ziele, Aufgaben und Selbstverständnis
  3. Überblick
  4. Materialien zur Verbreitungsarbeit

Interviews: 40 Jahre Zusatzprotokolle zu den Genfer Abkommen - Eindrücke und Gedanken von Mitgliedern der deutschen Verhandlungsdelegation

Anlässlich des 40. Jubiläums der Annahme der Zusatzprotokolle I und II zu den Genfer Abkommen hat das Deutsche Rote Kreuz drei Mitglieder der deutschen Delegation zur Verhandlung der Zusatzprotokolle interviewt. In der vergangenen Ausgabe des Newsletters war bereits das gemeinsame Interview der Völkerrechtsexperten Herr Professor Michael Bothe*, Herr Dr. Dieter Fleck* und Herr Professor Knut Ipsen* (alphabetische Reihenfolge) enthalten.

In der aktuellen Ausgabe sprechen die Völkerrechtsexperten in drei ausführlichen Einzelinterviews über die Bedeutung der Zusatzprotokolle und ihre Erfahrungen bei den Verhandlungen dieser Verträge.

Interview mit Herrn Prof. em. Dr. Michael Bothe

Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarechtan der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
Mitglied im DRK-Fachausschuss Humanitäres Völkerrecht

Interview mit Herrn Dr. Dieter Fleck

Leiter a. D. der Referate für "Völkerrecht" und "Internationale Verteidigungsangelegenheiten" im Bundesministerium der Verteidigung
Mitglied im DRK-Fachausschuss Humanitäres Völkerrecht

Interview mit Herrn Prof. em. Dr. Dr. h. c. mult. Knut Ipsen

Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Völkerrecht an der Ruhr-Universität Bochum
Rektor a. D. der Ruhr-Universität Bochum 
Ehemaliger Präsident des Deutschen Roten Kreuzes

* Die Interviews geben die persönliche Meinung der Gesprächspartner wieder.

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK