Sie befinden sich hier:
  1. Spenden
  2. Als Unternehmen engagieren (CSR)

Corporate-Volunteering-Einsatz: Mapathon


Wir organisieren für Sie und Ihre Mitarbeiter gern einen Volunteering-Tag in Ihrem Unternehmen. Beim „Mapathon“ werden Ihre Mitarbeiter zum virtuellen Katastrophenhelfer – und leisten einen bedeutenden Beitrag zur Katastrophenvorsorge! Mapathons sind einfach umzusetzen, erfordern keinerlei Vorkenntnisse und machen allen viel Freude!
 

Nicht alle Regionen der Welt sind geografisch erfasst. Humanitäre Hilfsorganisationen wie die internationale Rotkreuzbewegung arbeiten in vielen Gebieten, die als Landkarte bei GoogleMaps oder OpenStreetMap fehlen oder nur unvollständig erfasst sind. Im Katastrophenfall hat dies fatale Folgen: Wertvolle Zeit geht verloren, wenn Anfahrtswege unbekannt sind oder die Helfer nicht wissen, wie viele Häuser in einer Region stehen, in denen Menschen dringend auf ihre Rettung warten.

Diese Lücken können Sie mit Ihren Mitarbeitern schließen: Sie können sich eine Region aussuchen, für die Daten nicht ausreichend vorhanden sind, in der aber ein hohes Potential für Katastrophen besteht. Gemeinsam erfasst dann die Gruppe mittels Satellitenbildern die fehlenden Informationen wie Straßen und Gebäude – eine knifflige, aber lösbare Herausforderung. Anschließend sind diese Daten in der OpenStreetMap Datenbank für jeden verfügbar und können für humanitäre Hilfsaktionen genutzt werden. Somit wird jeder Mitarbeiter zum „präventiven“ Rettungshelfer – eine wichtige Aufgabe mit direkt sichtbarem Ergebnis! 


Die Vorteile eines Mapathons

  • Jeder Mitarbeiter kann teilnehmen
  • Es bedarf keiner umfangreichen Einarbeitung
  • Neue Kompetenzen gefragt: Gemeinsam kann über die Herausforderung „der ganz anderen Art“ nachgedacht werden
  • Es macht Spaß, da man sein eigenes Schaffen direkt abgebildet sieht
  • Es ist eine Aufgabe mit Verantwortung! Denn nur, wenn gut gemappt wird, kann im Ernstfall Hilfe schnell ankommen
  • Wer möchte, kann sogar privat weitermachen (z.B. mit der Familie)
  • Das Unternehmen hat einen geringen organisatorischen Aufwand

Mitarbeiter des DRK begleiten den Tag mit interessanten Informationen zur Katastrophenhilfe und zu der Region, die gemappt wird. Dabei bleibt genügend Zeit zum Austausch innerhalb des Teams.


Volunteering-Einsatz planen

Sie organisieren im Vorfeld:

  • Eine Gruppe von 15 bis 50 Mitarbeitern mit mindestens 3 Stunden Zeit
  • Für jeden einen PC und starkes Wifi
  • Einen Raum mit Beamer

Den Rest übernehmen wir für Sie.

Sie haben noch Fragen oder möchten direkt loslegen? Kontaktieren Sie uns und wir planen zusammen Ihren Corporate Volunteering-Tag!

Title

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK