· Berlin · 55/22
Presse

Vorbereitung auf Komplexe Krisen: DRK lädt zur Fachtagung Katastrophenvorsorge 25.-27.Okt

Helferinnen in Marokko

Komplexe Krisen bedrohen zunehmend das Leben und die Lebensgrundlage von Millionen von Menschen. Ein Paradigmenwechsel in der Katastrophenvorsorge ist daher dringend notwendig. Die diesjährige Fachtagung Katastrophenvorsorge des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) widmet sich dem wichtigen Thema „Komplexe Krisen“ und wie humanitäre Hilfe im Ausland, aber auch der Bevölkerungsschutz im Inland effizienter, wirksamer und vorausschauend gestaltet werden kann. Medien sind hierzu herzlich eingeladen.

Die diesjährige Fachtagung findet in virtueller Form statt. Es wird zahlreiche Workshops und Diskussionsrunden geben, bei denen in unterschiedlicher Weise von sehr verschiedenen Institutionen das Thema der Komplexen Krisen betrachtet wird. Dabei wird beleuchtet, wie diese sich auf die Gesellschaft auswirken, wie diesen begegnet werden kann und welche Rolle moderne und innovative Ansätze in der Katastrophenvorsorge und dem Bevölkerungsschutz spielen können. Gleichzeitig wird der Blick auf den vermehrten Austausch zwischen internationalen und nationalen Akteuren in der Katastrophenvorsorge gerichtet.

Neu sind in diesem Jahr Podiumsdiskussionen, die live aus dem Studio übertragen werden. Vertretende wie Dr. Christiane Rohleder, Staatssekretärin, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV), Dr. Margaretha Sudhof, Staatssekretärin, Bundesministerium der Verteidigung (BMVG), Johann Saathoff, Parlamentarischer Staatssekretär, Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) zusammen mit Christian Reuter, DRK-Generalsekretär, werden die kürzlich verabschiedete deutsche Resilienz-Strategie im Hinblick auf ihre Umsetzung und die Herausforderungen für Akteure diskutieren. Zwei weitere hochrangig besetzte Panels werden sich den gewachsenen Herausforderungen des Bevölkerungsschutzes sowie internationaler Klimagerechtigkeit und Politik widmen.

Seit 2016 führt das DRK hauptverantwortlich die jährlich stattfindende Fachtagung Katastrophenvorsorge durch. Die Tagung wird durch das Auswärtige Amt vollfinanziert und gemeinsam mit dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), dem Deutschen Komitee Katastrophenvorsorge (DKKV) und dem Katastrophennetz e.V. (KatNet) organisiert.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur kostenfreien Anmeldung hier: https://www.fachtagung-katastrophenvorsorge.de/

Unterstützen Sie jetzt ein Hilfsprojekt mit Ihrer Spende