Langanhaltende Trockenheit in Ostafrika: DRK leistet Soforthilfe für von Dürre betroffene Menschen in Somaliland

Ausbleibende Regenfälle in den vergangenen Monaten führen in Somalia wiederholt zu schweren Dürren. In dem stark von Viehzucht und Landwirtschaft geprägten Land gefährdet die Wasserknappheit die Lebensgrundlage hunderttausender Menschen. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) leistet Soforthilfe in den drei am stärksten betroffenen Regionen Sool, Sanaag, und Togdheer in Somaliland. „Den Menschen in der Region fehlt es vor allem an Wasser und Nahrung. Außerdem verringert sich durch die Trockenheit vielerorts das nutzbare Weideland für ihr Vieh. Das DRK unterstützt die Menschen durch Bargeldhilfen dabei, ihre Lebensgrundlage für die kommenden Monate zu sichern. Wenn sich die Lage in absehbarer Zeit nicht ändert, könnte sich die Zahl der Betroffenen jedoch noch deutlich erhöhen“, sagt DRK-Generalsekretär Christian Reuter.

Lotto Deutschland - Partner des DRK

Title

zum Anfang