Gründung der Oberinnenschule

Clementine von Wallmenich (1849 - 1908) (DRK)
Clementine von Wallmenich (1849 - 1908) (DRK)

Der medizinische Fortschritt und die Entwicklungen in der Wissenschaft nehmen stetig zu und führen zu steigenden Anforderungen an die Aus- und Fortbildung der Schwestern. In der Münchner Oberinnenschule wird Krankenpflege erstmals in Europa qualifiziert.

Rund vierzig Jahre nach Gründung der ersten Schwesternschaft wird der Ruf nach einer Systematisierung der Pflege-Qualifikation zunehmend lauter. Denn aller medizinischer Fortschritt scheint nutzlos, wenn die Kranken nicht gut gepflegt werden. Dies führt 1903 zur Einrichtung der späteren Werner-Schule vom DRK, der zentralen Fortbildungseinrichtung der DRK-Schwesternschaften.
  
Auf Initiative Clementine von Wallmenichs, der Oberin der Münchner Schwesternschaft, wird in der Hauptstadt Bayerns eine Oberinnenschule gegründet, um eine systematische Fort- und Weiterbildung des Pflegepersonals zu gewährleisten. Dabei wird die Pflege selbst als Heilmittel begriffen. Die Absolventinnen sollen Leitungsfunktionen in der Pflege übernehmen. Für viele Jahre bleibt diese Schule die einzige ihrer Art in Europa und wird zum Vorbild für viele spätere Einrichtungen. 

Für Clementine von Wallmenich war die DRK-Schwesternschaft die ideale Form, in der sich Krankenpflege als moderner Frauenberuf entwickeln konnte. Getreu ihrem Bekenntnis "Rotkreuzwerk ist Gotteswerk", begeisterte und befähigte sie in ihrem Unterricht junge Schwestern zum vollen persönlichen Einsatz für kranke und hilfsbedürftige Menschen. Sie war für zahlreiche Zeitschriften publizistisch tätig und engagierte sich für die praktischen Belange der Schwesterntätigkeit. So entwarf sie zum Beispiel ein "hygienisch-richtiges Kleid für die Krankenpflege", das patentiert und 1906 zur Normaltracht der Schwestern des Verbandes Deutscher Krankenpflegeanstalten vom Roten Kreuz wurde. 

Doch Clementine von Wallmenich stellte sich nicht nur den Herausforderungen der Krankenpflege und Schwesternausbildung. Sie bestieg 1893 als erste deutsche Frau den Mont Blanc und unternahm 1908 eine Inspektionsreise durch die deutschen Kolonien in Kamerun und Togo. Bis 2016 vergab der Verein der Freunde und Förderer der Werner-Schule vom DRK den Clementine-von-Wallmenich-Preis für besondere, innovative Leistungen in der professionellen Pflege.

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK