Sie befinden sich hier:
  1. Presse
  2. Mediathek

Sie suchen Unterlagen und Dokumente zu einem Thema der DRK-Geschichte?

Das Archiv des Generalsekretariats des DRK bewahrt das einzigartige kulturelle und historische Erbe des Deutschen Roten Kreuzes.

Vorläufer des Archivs war eine 1922, kurz nach der Gründung des Generalsekretariats 1921 entstandene Dokumentationsstelle, die zunächst vorrangig Informationsmaterial zur Wohlfahrtsarbeit sammelte, erst nach dem Zweiten Weltkrieg kam die Aufgabe als eigentliches Verwaltungsarchiv hinzu. Unser Archiv verwahrt daher heute in erster Linie Akten des Generalsekretariats des DRK ab 1951 sowie den Aktenbestand des DRK der DDR.

Darüber hinaus besitzt das Archiv eine umfangreiche Sammlung von Rotkreuz-Zeitungen ab 1866.

Häufig angefragte Personalunterlagen zu Mitgliedern und Angehörigen des DRK und seiner Gliederungen von der Zeit vor 1945 befinden sich nicht in den Beständen des Archivs.

Das Archivgut steht, soweit dem keine Schutzfristen entgegenstehen, für Forschungszwecke zur Verfügung und kann nach Absprache eingesehen werden. Da die Kapazitäten des Archivs begrenzt sind, empfiehlt sich eine rechtzeitige schriftliche Anmeldung. Die Beantwortung von Anfragen ist kostenlos. Weiterführende Recherchen durch einen privaten Recherchedienst kosten 60,00 €/Stunde zzgl. MwSt.

Informationen zur Geschichte des Deutschen Roten Kreuzes finden Sie auch auf unserer Zeitleiste.

Aktuelle und allgemeine Literatur zur Geschichte des DRK finden Sie hier.

Archivstandort:

DRK-Generalsekretariat
Carstennstraße 58
12205 Berlin

Kontakt

Aktuell sind leider keine Besuche im Lesesaal möglich. Wir bemühen uns, so schnell wie möglich wieder vor Ort für Sie da zu sein. Ihre Anfragen können Sie gerne weiterhin per EMail an uns richten.

Das Archiv wird von Facts & Files Historisches Forschungsinstitut Berlin betreut.
Leitung: Dr. Hans-Christian Bresgott
Mitarbeiterin: Claudia Bourcevet, M.A.
archiv(at)drk.de

Title

zum Anfang