Sie befinden sich hier:

  1. Hilfe in Deutschland
  2. Erste Hilfe
  3. Erste Hilfe Online
  4. Wunden

Änderung des Normentwurfs DIN 13164 seit 01.Januar 2014 (Erste-Hilfe-Material - Verbandkasten B, „KFZ- Verbandkasten“)

Alle Rotkreuz-Angebote in Ihrer Umgebung kostenfrei auf einen Blick
- 26.000 mal Lebenshilfe vor Ort.

Foto: DRK-Service GmbH

Nach bisherigem Stand von Januar 1998 besteht seit 01.Januar 2014 eine geänderte DIN-Norm für den sogenannten Kfz-Verbandkasten (DIN 13164).

Die Verbandkastennorm DIN 13164 wurde überarbeitet und somit Art und Menge des jetzt festgelegten Inhaltes laut der zuständigen Stelle (Arbeitsausschuss Verbandmittel und Behältnisse im Normungsausschuss Medizin im DIN e. V.) den Anforderungen der Ersten Hilfe unter Berücksichtigung neuester medizinisch-wissenschaftlicher Erkenntnisse angepasst.

Verbandkästen nach bisherigem Recht bzw. bisheriger Befüllung dürfen auch weiterhin verkauft werden. Ein Verbandkasten ist in jedem Pkw Pflicht. Nach
§ 35 h Absatz 4 StVZO genügt hierfür jeder Verbandkasten, der den Zweck zur Erste-Hilfe-Leistung ausreichend erfüllt. Der Verbandkasten soll fachgerechte Erste Hilfe am Unfallort ermöglichen.

Daher darf auch über das Jahr 2014 hinaus der alte Verbandkasten bis zum Erreichen seines Verfalldatums verwendet werden.

Folgende Artikel wurden neu aufgenommen:

  • 1 Fertigpflasterset, 14-teilig (u. a. Fingerkuppenverbände, Pflasterstrips diverse Größen).
  • 1 Verbandpäckchen K (klein).
  • 2 Feuchttücher zur Hautreinigung.

Folgende Artikel wurden gestrichen und somit deren Inhalt reduziert:

  • 1 Verbandpäckchen M (mittel) wurde gestrichen, es verbleiben somit 2 von 3.
  • 1 Verbandtuch BR wurde gestrichen, es verbleibt somit 1 von 2.
  • 4 Stück Wundschnellverband wurden gestrichen, es verbleiben somit 4 von 8.
  • Gestrichen wurde ebenfalls die Verwendung von Mullbinden als Alternative für Fixierbinden.

Kostenlose DRK-Hotline.
Wir beraten Sie gerne.

08000 365 000

Infos für Sie kostenfrei
rund um die Uhr

Inhaltsverzeichnis

Befüllung des Verbandkasten DIN 13164 (ab 2014-01= Stückzahl neu)

Stückzahl
bisher
 
Stückzahl
neu
 
(Artikel-) Bezeichnung Erläuterung/ Details
1 1 Heftpflaster (DIN 13019-A) Pflaster(-rolle) auf Spule mit Außenschutz, 5 m x 2,5 cm
0 1 Fertig-Pflasterset, 14-teilig, besteht aus: Staubgeschützt verpackt
8 4 Wundschnellverband (DIN 13019-E) „Pflasterverband“ 10 x 6 cm  
0 2 Fingerkuppenverbände
0 2 Fingerverbände 12 x 2,0 cm
0 2 Pflasterstrips 1,9 x 7,2 cm
0 4 Pflasterstrips 2,5 x 7,2 cm
0 1 Verbandpäckchen K (DIN 13151 - K) K= Klein, 3 m x 6 cm Kompresse: 6 x 8 cm  
3 2 Verbandpäckchen M (DIN 13151- M) M= Mittel, 4 m x 8 cm Kompresse: 8 x 10 cm  
1 1 Verbandpäckchen G (DIN 13151- G) G= Groß, 4 m x 10 cm Kompresse: 10 x 12 cm  
2 1 Verbandtuch (DIN 13152- BR)
- 1 Verbandtuch (DIN 13152- A)
2 2 Fixierbinde DIN 61634- FB 6 Einzeln, staubgeschützt verpackt, elastisch, 4 m x 6 cm  
3 3 Fixierbinde DIN 61634- FB 8 Einzeln, staubgeschützt verpackt, elastisch, 4 m x 8 cm  
1 1 Rettungsdecke Metallisierte Folie, Eigenschaften u. a. Reißkraft, Reflexionsvermögen, Temperatur- u. Alterungsbeständigkeit, Wärmeleitfähigkeit, staubgeschützt verpackt, Mindestmaße: 2 100 mm x 1 600 mm, Dicke12 µm  
6 6 Kompresse Wundauflage steril, max. paarweise verpackt, saugfähig, 100 x 100 mm  
2 2 Dreiecktuch DIN 13168- D Ggf. einzeln, staubgeschützt verpackt
1 1 Verbandkastenschere DIN 58279- A 145  
0 2 Feuchttuch zur Reinigung unverletzter Haut
4 4 Medizinische Handschuhe DIN EN 455-1 bis -4   Staubgeschützt (max. 4 Stück) verpackt, nahtlos, zum einmaligen Gebrauch  
1 1 Erste-Hilfe-Broschüre Informationen zur Ersten Hilfe, mind. der für Sofortmaßnahmen am Unfallort; entspricht LSM- Broschüre des DRK
1 1 Inhaltsverzeichnis Mit Option, individuelle Daten einzutragen (z. B. KFZ- Kennzeichen, Fahrzeughalter)

Kurstermine — bitte auswählen

zum Anfang