stabile_s_header.jpg

Sie befinden sich hier:

  1. Hilfe in Deutschland
  2. Erste Hilfe
  3. Erste Hilfe Online

Stabile Seitenlage

Alle Rotkreuz-Angebote in Ihrer Umgebung kostenfrei auf einen Blick
- 26.000 mal Lebenshilfe vor Ort.

Wie Sie vielleicht wissen, kann es durch verschiedene Einwirkungen auf das Gehirn zu Störungen des Bewusstseins kommen, so z.B. durch

  • Störungen der Atmung oder des Kreislaufes
  • Witterungsbedingte Einflüsse, wie z.B. Hitzschlag
  • Hirnbedingte Krampfanfälle

Bei Bewusstlosigkeit liegt eine Störung der vitalen Funktion vor. Dadurch entstehen Gefahren für den Betroffenen:

  • Anatmen von Fremdkörpern

  • Atemstillstand als Folge der Anatmung von Fremdkörpern, oder als Folge einer Schädelverletzung
    Das Anatmen von Fremdkörpern in die Atemwege ist eine Gefahr bei fehlenden Schutzreflexen. Schutzreflexe bewirken z.B. den unwillkürlichen Husten beim Verschlucken. Mit zunehmender Bewusstlosigkeit verschwinden diese Reflexe, so dass z.B. Speisereste im Mundraum, Mageninhalt beim Erbrechen, Blut bei Mundblutungen oder Nasenbluten in die Atemwege gelangen können, und nicht von dort weggehustet werden.

    Bei Bewusstlosigkeit und ausreichender Atmung wird der Betroffene in die Stabile Seitenlage gebracht. Ziel dieser Lagerung ist, dass der Mund des Betroffenen zum tiefsten Punkt des Körpers wird, so dass Erbrochenes und Blut abfließen kann und nicht in die Atemwege gelangen.

Kurstermine — bitte auswählen

zum Anfang