Akute Erkrankungen der Bauchorgane

Plötzlich auftretende akute Erkrankungen im Bereich des Bauchraumes können viele Ursachen haben, z. B. Entzündungen der Bauchspeicheldrüse, der Gallenblase, der Eierstöcke, oft auch des Blinddarmes.

Kostenlose DRK-Hotline.
Wir beraten Sie gerne.

08000 365 000

Infos für Sie kostenfrei
rund um die Uhr

Häufig sind solche Entzündungen von Schüttelfrost, Fieber, Appetitlosigkeit, Übelkeit und Erbrechen begleitet. Geschwüre im Magen-Darm-Bereich, Steineinklemmungen in den Gallen- und Harnwegen sowie Darmverschlüsse verursachen oft sehr starke Bauchschmerzen. Manchmal schwellen die Schmerzen periodisch an und wieder ab. Solche Schmerzen werden als Koliken bezeichnet.

Die Bauchdecke ist gespannt, der Betroffene auffallend blass. Er hat Schockanzeichen mit Blutdrucksenkung, eventuell schwachen Puls und Schweißausbrüche. Der Betroffene nimmt meist eine „Schonhaltung" mit angezogenen Knien ein. Er liegt dabei häufig auf der Seite. Die Bauchdecke wird dabei entspannt, was die Schmerzen lindert.

Das können Sie tun:

  • Zu den wichtigsten Maßnahmen bei allen akut Kranken gehört es, den Betroffenen zu beruhigen und ihn zu betreuen.
  • Den Kranken warm zudecken und Unruhe und Hektik vermeiden.
  • Den Rettungsdienst alarmieren (Notruf).
  • Den Kranken nach seinen eigenen Wünschen lagern, wobei meist nur die vom Kranken schon eingenommene „Schonhaltung" durch eine bequeme Knierolle unterstützt werden muss.
  • Bei Atemnot den Oberkörper erhöht lagern.
  • Der Betroffene darf auf keinen Fall etwas essen oder trinken (wegen der oft notwendigen sofortigen Operation). Auch Medikamente wie Schmerzmittel sind verboten, da sie die ärztliche Diagnose erschweren würden.

Kurstermine — bitte auswählen

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK