Sie befinden sich hier:
  1. Hilfe in Deutschland
  2. Erste Hilfe
  3. Erste Hilfe Online
  4. Erkrankungen

Asthma bronchiale

Kostenlose DRK-Hotline.
Wir beraten Sie gerne.

08000 365 000

Infos für Sie kostenfrei
rund um die Uhr

Die Ursache für Bronchialasthma sind allergische Reaktionen, psychische Einflüsse und wiederkehrende Infektionen der Luftwege. Dabei entsteht die Atemnot durch eine Verkrampfung oder Verschleimung der tieferliegenden feinen Bronchialäste (Bronchiolen) in der Lunge.

Erkennen des Bronchialasthma:

Ein an Asthma bronchiale erkrankter Patient hat weniger Mühe beim Lufteinatmen, das Ausatmen fällt ihm aber schwer. Er ringt keuchend nach Luft und ist infolge des Sauerstoffmangels blau im Gesicht (besonders an den Lippen erkennbar). Der Patient hat Angst und ist sehr unruhig.

Das können Sie tun:

  • Den Betroffenen beruhigen und ihn auffordern, bei aufrechtem Oberkörper (stehend oder sitzend) ruhig zu atmen.
  • Die Einnahme von Medikamenten (Inhalation) unterstützen.
  • Für Arztbehandlung sorgen.
  • Evtl. Notruf.

Versuchen Sie, auf die Betroffenen und umherstehenden Passanten einzuwirken, um damit weitere Schäden zu verhindern. Sie helfen auch, wenn Sie unbedachtes und falsches Eingreifen Dritter verhindern.

Kurstermine — bitte auswählen

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK