Sie befinden sich hier:
  1. Spenden

Der DRK-Spenderservice

Da sich rund um das Thema Spenden eine Menge Fragen ergeben können, hat das DRK einen Spenderservice. Wir informieren Sie hier umfassend über die Verwendung Ihrer Spenden, geben Ihnen Tipps zum sicheren Spenden und Einblick in unsere Kontrollsysteme. Werfen Sie gern einen Blick in unser Jahrbuch! Zusätzlich können Sie uns bei Fragen natürlich jederzeit gerne kontaktieren. 

  • Kontakt

    Möchten Sie mit uns in Kontakt treten? Mit unserem Kontaktformular erreicht uns Ihre Anfrage gezielt nach Ihrem Anliegen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.
    Weiterlesen

  • Was passiert mit Ihren Spenden?

    Die häufigsten Fragen unserer Spender haben wir für Sie hier zusammengetragen und beantwortet. Gern können Sie sich aber auch an unser Spenderservice-Team wenden. Wir betreuen Sie gern.
    Weiterlesen

  • Tipps zum sicheren Spenden

    Das unabhängige "Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen" (DZI) berät seit Jahren zum sinnvollen Spenden. Im Interview gibt DZI-Geschäftsführer Burkhard Wilke wichtige Tipps.
    Weiterlesen

  • Spendentransparenz

    Das DRK wird sowohl intern als auch extern geprüft. Erfahren Sie mehr über die interne Revision, operatives Controlling und das Spendensiegel des DZI.
    Weiterlesen

  • Kontrollsysteme

    Eine weltweite, gemeinnützige Organisation wie das Rote Kreuz, mit ihren komplexen, weit verzweigten Abläufen, unterzieht sich einer Reihe von aufeinander abgestimmten Kontrollmechanismen. Erfahren Sie hier welchen.
    Weiterlesen

  • Kleidersammlung

    Das DRK versorgt jährlich 1,2 Millionen benachteiligte Menschen mit Kleidung. Wir sehen uns in der Pflicht, Spender und Öffentlichkeit bestmöglich über den Sinn der Sammlung und die Verwendung der Spenden zu informieren.
    Weiterlesen

  • Jahrbuch

    Jedes Jahr gibt das DRK das aktuelle Jahrbuch heraus, um die vielfältige Arbeit zu dokumentieren. Nachfolgend finden Sie Auszüge aus dem aktuellen Jahrbuch sowie das komplette Jahrbuch zum Herunterladen als PDF.
    Weiterlesen

zum Anfang