Sie befinden sich hier:
  1. Presse
  2. Pressemitteilungen

Weltflüchtlingstag: Fast eine Million Flüchtlinge aus dem Südsudan in Uganda - DRK hilft

Die Zahl der südsudanesischen Flüchtlinge, die im Nachbarland Uganda Zuflucht suchen, steigt immer weiter. Seit 2013 hat Uganda rund 950.000 Menschen aus dem Südsudan aufgenommen. "Alleine zwischen dem 15. und dem 21. Mai 2017 sind 14.358 Südsudanesen in Uganda angekommen; dies entspricht 2.051 Flüchtlingen pro Tag. Die Versorgungslage dort ist extrem angespannt, es fehlt an allem. Uganda selbst mit seinen rund 40 Millionen Einwohnern hat mit einer Vielzahl von politischen, sozialen und ökonomischen Schwierigkeiten zu kämpfen. Dennoch ist die Situation für die aus dem Südsudan fliehenden Menschen in Uganda besser", sagt Christof Johnen, Leiter der Internationalen Zusammenarbeit beim DRK, anlässlich des Weltflüchtlingstages am 20. Juni.

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK