Sie befinden sich hier:
  1. Presse
  2. Pressemitteilungen

Neuer Zyklon nimmt Kurs auf Mosambik – DRK weitet Hilfe aus

Vier Wochen nach den verheerenden Zerstörungen durch den Wirbelsturm Idai in Mosambik nähert sich ein weiterer Zyklon dem afrikanischen Land. Freiwillige des Mosambikanischen Roten Kreuzes alarmieren die Gemeinden in Gebieten, in denen durch den neuerlichen Zyklon Kenneth Überschwemmungen und Erdrutsche drohen und bereiten Hilfseinsätze vor. Unterdessen weitet das Deutsche Rote Kreuz seine Hilfen aus und bereitet die Verteilung von lebensnotwendigen Hilfsgütern in vom Zyklon Idai betroffenen Regionen vor. Zudem wurden fünf weitere Nothilfeexperten entsendet, darunter medizinisches Personal und Spezialisten für Wasser und Hygiene. „Die von Zyklon Idai betroffenen Menschen müssen schnellstmöglich wieder nach Hause zurückkehren können. Daher unterstützt das Rote Kreuz sie darin, ihre beschädigten Häuser wieder bewohnbar zu machen“, sagt Christof Johnen, Leiter Internationale Zusammenarbeit beim DRK.

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK