Sie befinden sich hier:
  1. Hilfe weltweit
  2. Wo wir helfen

Afrika: Spenden & Nothilfe

Die Länder in Afrika leiden zusehends unter Katastrophen und dem Klimawandel - dazu zählen Dürreperioden, bewaffnete Konflikte, Epidemien und Missernten.
Das DRK unterstützt die hilfsbedürftigen Menschen in Afrika trotz der schwierigen Umstände seit mehreren Jahren in Zusammenarbeit mit den lokalen Rotkreuz-/Rothalbmond-Verbänden. Dank zahlreicher Spenden konnten bereits viele verschiedenen Hilfsprojekte zur Verbesserung der Situation in Afrika umgesetzt werden. 

Erfahren Sie hier, wie auch Sie mit Ihrer Spende den vielen notleidenden Menschen in Afrika helfen können.

Spenden für Afrika: Den Menschen in der Not helfen

  • Raahos traurige Geschichte in der Dürre

  • Hilfe für südsudanesische Flüchtlinge

  • Eine neue Heimat Dank des Roten Kreuzes


Afrika mit Hilfe zur Selbsthilfe stärken

Ernährungshilfe leisten

Afrika helfen und einen Betrag zur Selbsthilfe spenden

Die langanhaltenden Dürreperioden in Afrika sorgen für Wassermangel, geringe Ernten und erschweren die Haltung bzw. Versorgung von Viehherden.
Die nächste Wasserstelle ist für viele Menschen teilweise bis zu 50 Km entfernt, wodurch es vor allem alte Menschen und Kinder ohne Hilfe besonders schwer haben.
Durch den fehlenden Regen und die geringe Bodenfruchtbarkeit ist die Existenz der Menschen in Afrika bedroht.

Das DRK unterstützt die Bevölkerung mit vielfältigen Hilfsprojekten bei der Stärkung und Sicherung ihrer Lebensgrundlage.
So werden dank zahlreichender Spenden u. a. Schulungen zu Anbaumethoden in Uganda, Techniken zum Einsatz von Dünger und verbessertem Saatgut in Togo oder Unterstützungen in der Feldarbeit mit Traktoren in Somalia durchgeführt.

Wasserversorgung sicherstellen

Als Hilfsorganisation für Afrika ist das DRK mit verschiedenen Hilfsprojekten beteiligt

Um die Bodenfruchtbarkeit zu erhöhen und Saatgut einzupflanzen, ist eine kontinuierliche Verfügbarkeit von Wasser nötig. Die bisherige mangelhafte Wasserversorgung in Afrika führt nicht nur zu niedrigen Ernteerträgen, sondern begünstigt im Zusammenspiel mit der fehlenden Hygiene auch unterschiedliche Krankheiten. Die Menschen in Afrika sind dringend auf Hilfe angewiesen.

Das DRK kann mit Ihren Spenden Trinkwassersammelbecken, Latrinen und Brunnen bauen und sanieren, damit das gewonnene Trinkwasser sowohl zur Versorgung der Menschen als auch für die Landwirtschaft und Viehzucht in Afrika verwendet werden kann.

Durch die Hilfsprojekte und Spenden werden u. a. freiwillige Wasserkomitees im Sudan gebildet, alte Wasserbecken und Dämme in Somalia erneuert oder mobile Trinkwasseraufbereitungsanlagen in Uganda bereitgestellt.


Gesundheitsversorgung in Afrika unterstützen

Hygiene verbessern

Afrika Spenden - Toiletten helfen bei der Hygienesituation der Menschen in Afrika

Eine wichtige Maßnahme der Hilfsprojekte in Afrika ist die Verbesserung der hygienischen Situtation. Die alleinige Sicherstellung der Trinkwasserversorgung reicht dafür jedoch nicht aus, da viele Menschen vor Ort den Bezug zwischen Hygiene und auftretenden Krankheiten nicht kennen.

Um zukünftige Epidemien zu vermeiden, legt das DRK deswegen einen großen Fokus auf die Sensibilisierung für Hygienepraktiken und hilft den Menschen in Afrika mit verschiedenen Trainingsmaßnahmen und Schulungen zu Hygienethemen. Dazu zählt auch der Aufbau von sanitären Anlagen und Toiletten.

Die verschiedenen Hilfsprojekte und Verwendungen von Spenden umfassen u. a. den Bau von Handwaschbecken in Uganda, Tänze und Gesänge zum spielerischen Lernen von Hygieneregeln in Togo oder Schulungen und Aufklärungskampagnen durch Hygieneberater im Sudan.

Medizinische Grundversorgung sicherstellen

Afrika Hilfe - DRK unterstützt die Gesundheitsversorgung der Menschen in Afrika

Wenn viele Menschen auf engem Raum zusammenleben, ist die Entstehung und Ausbreitung von Krankheiten sehr wahrscheinlich. Um mit den Spenden eine medizinische Grundversorgung in Afrika zu etablieren, ist neben der Einhaltung von Hygieneregeln auch die Ausstattung von Gesundheitsstationen, die Verfügbarkeit von Medikamenten und die Ausbildung von medizinischem Fachpersonal nötig.
In Afrika sterben viele Menschen noch immer an Nahrungsmittelengpässen oder vermeidbaren Krankheiten wie Atemwegserkrankungen und Durchfall. Durch den Mangel an Geburtshelfern und Medikamenten ist die Müttersterblichkeit leider ebenfalls sehr hoch.

Mit Ihren Spenden für Afrika kann das DRK die Gesundheitsversorgung u. a. durch Aufklärungs- und Sensibilisierungskampagnen, Schulungen von Dorf-Gesundheitskomitees oder Vorsorgeuntersuchungen, Geburtenhilfe und Impfungen unterstützen.

Versorgung der Krankenstationen

Unterstützung bei der Geburt


Beim Katastrophenschutz in Afrika helfen

Strukturen schaffen

Spenden für Afrika helfen beim Aufbau und der Organisation der Katastrophenvorsorge

Die Menschen in Afrika leiden zunehmend an den Folgen des Klimawandels. Die langanhaltenden Dürreperioden führen zu Wassermangel, geringeren Ernten und Verlusten in der Viehwirtschaft.

Um die Lebensgrundlage der Bevölkerung zu sichern, unterstützt das DRK verschiedene Hilfsmaßnahmen mit Spenden für eine gemeindeorientierte Katastrophenvorsorge. Dabei werden regionale Gemeindekomitees ausgebildet, die die Hilfe koordinieren und die Bevölkerung durch Simulationsübungen vorbereiten.

Zu den Vorsorgemaßnahmen zählen u. a. die Aufklärung der Bevölkerung über die Folgen des Klimawandels, Ausstrahlung von Radiosendungen, Errichtung von Anlagen zum Speichern von Regenwasser und die Befestigung von Häusern und Wegen.

Reduktion von Katastrophenrisiken

Afrika Spenden ermöglichen die Verbesserung der Katasatrophenvorsorge

Um die Risiken zukünftiger Katastrophen für die Bevölkerung in Afrika zu mindern, werden die einzelnen Gemeinden einer entsprechenden Analyse unterzogen. Dabei werden diese u. a. auf ungesicherte Wasserstellen, katastrophenanfällige Gebäude und weitere Schwachstellen geprüft.

Aufgrund der gewonnen Erkenntnisse folgt die Entwicklung von passenden Maßnahmeplänen, die die Bevölkerung auf zukünftige Katastrophen besser vorbereiten kann. Mit Ihren Spenden kann das DRK die Hilfsmaßnahmen vor Ort unterstützen und die Gemeinden in ihren Vorbereitungen begleiten.

Dazu zählen u. a. die Entwicklung passender Techniken für die Landwirtschaft, der Ausbau neuer Einkommensquellen, die Weitergabe von Expertenwissen oder der Bau von überschwemmungssicheren Unterkünften.


Spenden Sie für die Menschen in Afrika

Helfen Sie mit einer Spende für Afrika!

Jede kleine Spende für Afrika hilft den notleidenden Menschen vor Ort!

Jetzt spenden!

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK