Sie befinden sich hier:
  1. Hilfe weltweit
  2. Aktuelles weltweit

World Humanitarian Summit: DRK wirbt für mehr Vorsorge gegen Folgen des Klimawandels

Beim bevorstehenden „World Humanitarian Summit“ wird sich das Deutsche Rote Kreuz in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt für die Finanzierung von Vorsorgemaßnahmen als Instrument bei der Bekämpfung der Folgen von klimabedingten Naturkatastrophen stark machen. „Es ist mittlerweile nachgewiesen, dass die Investition in Vorsorge wesentlich effizienter ist, als nach einer eingetroffenen Katastrophe enorme Summen in Nothilfe und Wiederaufbau zu stecken“, sagt Dr. Johannes Richert, stellvertretender Generalsekretär des DRK. Richert wird bei dem Humanitären Gipfel, der auf Initiative von UN-Generalsekretär Ban Ki-moon erstmals in dieser Form am 23. und 24. Mai in Istanbul tagt, auf zwei hochrangig besetzten Panels sprechen und für den sogenannten Forecast-based-financing-Ansatz werben.

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK