Foto: Kinder und Erwachsene bei einem gemeinsamen Spiel
DRK Sachsen-Anhalt
Sie befinden sich hier:
  1. Hilfe in Deutschland

Milans neues Leben

Das Projekt „DRKdikultiv“ unterstützt Kinder mit Sprachproblemen und Lernschwierigkeiten, an der Gesellschaft teilzuhaben und Spaß zu haben.

Helfen Sie mit!

Jede kleine Spende hilft den notleidenden Menschen!

Kinder mit Behinderungen treffen in Deutschland immer noch auf viele Barrieren, die ihnen die gesellschaftliche Teilhabe erschweren. Ähnlich geht es Kindern mit Migrationshintergrund. Und dann gibt es da noch die Jungen und Mädchen wie Milan*, die beides vereinen.

Der stille Mann

Milan war schon in seiner Heimat Iran ein freundlicher, aber schweigsamer Junge. Als die Familie aus politischen Gründen nach Deutschland fliehen musste, verstärkte sich seine zurückhaltende Art. Während seine Schwester und sein Bruder sich an die neue Umgebung gewöhnten, fand er keine Freunde und kam auch in der Schule nicht mit. Es dauerte eine ganze Weile, bis schließlich erkannt wurde, warum: Milan hat eine geistige Beeinträchtigung, die ihm das Lernen, aber auch die Kommunikation mit anderen erschwert. Er braucht dringend Hilfe. Doch wohin kann sich seine Familie wenden, um Unterstützung und Beratung zu bekommen?

Mitgefühl, Geduld und Vertrauen

In der Stadt Halle heißt die Antwort: „DRKdikultiv“. Das Projekt vom DRK-Landesverband Sachsen-Anhalt bietet individuell abgestimmte Förderangebote an: „Integration und Inklusion brauchen Mitgefühl, Geduld und gegenseitiges Vertrauen. Die Eltern tun sich oft schwer und verstecken ihre Kinder, anstatt sie selbstbewusst zu fördern. In regelmäßigen Sprechstunden beraten wir Mütter und Väter, welche Möglichkeiten ihnen offenstehen. Wenn sie in Ämtern oder bei Ärzten vor Sprachbarrieren stehen, stellen wir ihnen Sprachmittler zur Seite. Aber wir initiieren auch direkt den Kontakt zu Institutionen, Schulen und Vereinen“, erklärt Katja Fischer, die stellvertretende Landesgeschäftsführerin. „Neben Bildung und Gesundheit sind auch Freizeit- und Ferienangebote wichtig, damit die Kinder an der Gesellschaft teilhaben können.“

Auch Milans Leben hat sich von Grund auf geändert, seit er das Angebot nutzt: Er bekommt eine auf seine Fähigkeiten abgestimmte Sprachförderung und hat einen Verein gefunden, in dem er Fußball spielen kann. Wenn er hier gegen den Ball tritt, ist der stille und zurückhaltende Milan kaum wiederzuerkennen: Er rennt und lacht und hat einfach großen Spaß am Spiel mit seinen Sportkameraden.

Projekte wie „DRKdikultiv“ sind über jede Zuwendung dankbar. Mit einer Spende helfen Sie zum Beispiel, die Begabungen der Kinder individuell zu fördern.

* Name geändert


Möchten Sie mehr über unsere Rotkreuz-Arbeit erfahren?

Diese und viele weitere Informationen und Geschichten über unsere spannende Rotkreuzarbeit lesen Sie in unserem viermal jährlich erscheinenden SOFORTHILFE REPORT

zum Anfang