Sie befinden sich hier:
  1. Hilfe in Deutschland
  2. Erste Hilfe
  3. Erste Hilfe Online
  4. Wunden

Ellenbogenverband mit Wundauflage und Mullbinde

Alle Rotkreuz-Angebote in Ihrer Umgebung kostenfrei auf einen Blick
- 26.000 mal Lebenshilfe vor Ort.

Foto: M. Eram / DRK e.V.
  • Zum Schutz des Helfers und des Betroffenen vor Infektionen Einweghandschuhe tragen.
  • Verbandpäckchen in der Nähe der Wunde aus seiner Hülle entnehmen.
Foto: M. Eram / DRK e.V.
  • Sterile Wundauflagenseite des Verbandpäckchens auf die Wunde legen, dabei den Unterarm des Betroffenen leicht anwinkeln.

Kostenlose DRK-Hotline.
Wir beraten Sie gerne.

08000 365 000

Infos für Sie kostenfrei
rund um die Uhr

Foto: M. Eram / DRK e.V.
  • Die folgenden Bindengänge führen durch die Ellenbeuge des Betroffenen abwechselnd vom Ober- zum Unterarm und zurück, bis die Wundauflage völlig bedeckt ist.
  • Der Verband wird so beendet, dass er sich nicht wieder lösen kann.
  • Möglichkeiten hierzu: Pflasterstreifen, Unterstecken des Bindenendes, Knoten (s. nächste Abbildung).
Foto: M. Eram / DRK e.V.
  • Ein genügend langes Bindenende auf der gleichen Armseite entgegen der Wickelrichtung zurückführen.
Foto: M. Eram / DRK e.V.
  • Die dabei entstehende Schlaufe zusammenfassen und mit dem Bindenende verknoten.

Kurstermine — bitte auswählen

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK