Verletzung im Bauchraum

Alle Rotkreuz-Angebote in Ihrer Umgebung kostenfrei auf einen Blick
- 26.000 mal Lebenshilfe vor Ort.

Erkennen:

  • Zerrissene, evtl. auch blutdurchtränkte Kleidung
  • Angabe von Schmerzen nach Gewalteinwirkung im Bauchbereich
  • Schonhaltung (häufig: angezogene Knie)
  • Schockanzeichen, die sich u.U. rasch verstärken
  • Unter Umständen Prellmarken, die Anzeichen für innere Verletzungen sein können
  • Starkes Durstgefühl

Das können Sie tun:

  • Ggf. Wundbedeckung: Verbandtuch locker über die Wunde legen, vorsichtig befestigen
  • Schockbekämpfung
  • Unterstützung der Schonhaltung des Betroffenen
  • Wärme erhalten
  • Wiederholte Kontrolle der Lebenszeichen
  • Für Ruhe sorgen
  • Verbot von Essen, Trinken und Rauchen
  • Notruf

Bei der Schonhaltung versucht der Betroffene eine Entspannung der Bauchdecke zu erreichen. Sie als Ersthelfer können ihn dabei unterstützen, indem Sie eine Knierolle (z.B. zusammengerollte Decke) unter die Knie legen. Eine tatsächliche Entspannung der Bauchdecke tritt jedoch nur dann ein, wenn der Betroffene zusätzlich zur Knierolle auch die Gelegenheit erhält, seine sFüße in geeigneter Form abzustützen.

Kurstermine — bitte auswählen

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK