Jörg F. Müller / DRK
Sie befinden sich hier:
  1. Hilfe in Deutschland
  2. Erste Hilfe
  3. Erste Hilfe Online
  4. Knochenbrüche

Knochenbrüche im Bereich des Beines/Armes/Gelenkes

Alle Rotkreuz-Angebote in Ihrer Umgebung kostenfrei auf einen Blick
- 26.000 mal Lebenshilfe vor Ort.

Erkennen:

  • Schonhaltung des Betroffenen
  • Unnatürliche Lage betroffener Gliedmaßen
  • Bewegungseinschränkung oder Bewegungsunfähigkeit
  • Schmerz im Bereich des Bruches
  • Wunde, ggf. sichtbarer Knochen

Das können Sie tun:

  • Ruhigstellung
  • Umpolstern der verletzten Gliedmaßen mit geeignetem Material, z. B. festgerollten Kleidungsstücken, Decken, Kissen, Sandsäcken oder Ähnlichem
  • Notruf
  • Auf Schmerzäußerungen des Betroffenen achten
  • Kein Einrenkungsversuch
  • Kein Bewegungsversuch

Speziell bei Knochenbrüchen im Bereich des Arms:

  • Schlagen Sie den unteren Teil der Jacke (Weste, Blouson) um den gebrochenen Arm bzw. Hand nach oben, befestigen Sie diesen Teil mit einer Sicherheitsnadel o. Ä.

Verletzungen der Gelenke:

  • Für Sie unterscheiden sich die Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Gelenkverletzungen und Knochenbrüchen nicht.
  • Jede Gelenkverletzung ist wie ein Knochenbruch zu betrachten.

Kurstermine — bitte auswählen

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK