Sie befinden sich hier:
  1. Hilfe in Deutschland
  2. Erste Hilfe
  3. Erste Hilfe Online

Der Blutkreislauf

Alle Rotkreuz-Angebote in Ihrer Umgebung kostenfrei auf einen Blick
- 26.000 mal Lebenshilfe vor Ort.

Lebenszeichen können sein:

Eine der Aufgaben des Blutes ist der ständige Transport von Sauerstoff zu allen Körperzellen. Um diese Aufgabe zu erfüllen, muss das Blut ununterbrochen im Blutgefäßsystem kreisen. Der Blutkreislauf wird durch die Pumpwirkung des Herzens in Gang gehalten. Der tastbare Puls ist die bei der Herzaktion entstehende Druckwelle an den Arterienwänden. Er ist abhängig von der Schlagkraft des Herzens sowie der kreisenden Blutmenge.

Pulskontrolle am Handgelenk (bei Nicht-Bewusstlosen)

Wenn der Verletzte/Betroffene noch ansprechbar ist, ist die Pulskontrolle am Handgelenk üblich. Die Pulskontrolle sollte mit den Fingerspitzen des Zeige-, Mittel- und Ringfingers erfolgen, da hier die größte Empfindsamkeit besteht. Von der Daumenseite kommend tasten Sie mit drei Fingerspitzen den Puls am liegenden Arm. Wenn der Arm hochgehalten wird, ist automatisch der Blutdruck am Handgelenk geringer.

Der Daumen eignet sich zum Pulsführen nicht, da der Ersthelfer durch seinen eigenen, starken Daumenpuls getäuscht werden kann! Die Anzahl der Pulsschläge pro Minute ergibt die Pulsfrequenz. Normalerweise schlägt das Herz 60-80 mal in der Minute. Bei Anstrengung oder Erregung steigt die Pulsfrequenz auch bei gesunden Menschen. Weiterhin achtet man beim Pulsfühlen auf:

  • Pulsstärke (kräftigt, schwach, kaum fühlbar)
  • Pulsrhythmus (regelmäßig, teilweise oder vollkommen unregelmäßig)

Pulskontrolle an der Halsschlagader (bei Bewusstlosen)

Das Gehirn gehört zu den Orangen, die aufgrund ihrer besonderen Bedeutung sehr intensiv mit Blut versorgt werden. Daher ist unter Umständen an der Halsschlagader auch dann noch der Puls tastbar, wenn am Handgelenk bereits keine Kreislauftätigkeit mehr festgestellt werden kann. Sollte also eine Kreislauftätigkeit vorhanden sein, so ist das im Regelfall durch die Pulskontrolle an den Halsschlagadern feststellbar. Sie tasten mit drei Fingerspitzen seitlich neben dem Kehlkopf ("Adamsapfel) und rutschen dann mit den Fingern in die seitliche Halsgrube.

Sollten Sie keinen Puls fühlen, überprüfe, ob er an auf der anderen Halsseite zu spüren ist.
Vorsicht! Sie dürfen nicht so fest auf die Halsschlagader drücken oder an beiden Halsschlagadern gleichzeitig tasten, da sonst Kreislaufstörungen auftreten können.

Kurstermine — bitte auswählen

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK