Sie befinden sich hier:
  1. Hilfe in Deutschland
  2. Erste Hilfe
  3. Erste Hilfe Online
  4. Atmung

Funktionen der Atmung

Alle Rotkreuz-Angebote in Ihrer Umgebung kostenfrei auf einen Blick
- 26.000 mal Lebenshilfe vor Ort.

Durch die Atmung werden alle Zellen Ihres Körpers mit lebensnotwendigem Sauerstoff versorgt. Gleichzeitig wird Kohlendioxid aus Ihrem Körper ausgeschieden. Das Atemzentrum steuert die Atemtätigkeit und damit die Ein- und Ausatmung; es sitzt im verlängerten Rückenmark.

Bei der Einatmung strömt Luft durch Ihre Nase (Mund), Rachen, Kehlkopf, Luftröhre, Bronchien in Ihre Lungen. Dort findet dann der Gasaustausch (äußere Atmung) statt; d. h. Sauerstoff wird in das Blut aufgenommen. Über Ihren Kreislauf wird er zu den Zellen transportiert und an diese abgegeben (innere Atmung). Im Austausch geben die Zellen dafür Kohlendioxid in das Blut ab, was von diesem transportiert wird und über Ihre Lunge und die Atemwege in unsere Umgebungsluft abgeatmet wird.

Die Atembewegungen sind äußerlich an Ihrem Brustkorb und Bauch erkennbar. Ein hoher Anteil des eingeatmeten Sauerstoffs wird wieder ausgeatmet, d. h. nicht der gesamte Anteil des in der eingeatmeten Luft vorhandenen Sauerstoffs wird durch das Blut aufgenommen. Der Sauerstoffanteil der Ausatemluft reicht also dazu aus, einen anderen durch die Atemspende mit Sauerstoff zu versorgen.

Bestandteile der Luft (u. a.):

  • Einatemluft: 21% Sauerstoff, 0,03% Kohlendioxid
  • Ausatemluft: 17% Sauerstoff, 4% Kohlendioxid

Der Sauerstoff wird für die Stoffwechselprozesse in den Zellen gebraucht. Bei diesen Prozessen entsteht als „Abfallprodukt" Kohlendioxid.

Kurstermine — bitte auswählen

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK