DRKlerin sitzt mit lesendem Kind und Hund am Tisch
DRK Münzenberg

Eine richtig gute Zuhörerin

Wenn Püppi die Nachhilferäume vom DRK Friedberg betritt, sind die Kinder wie ausgewechselt: Aus Lesemuffeln werden augenblicklich richtige Leseratten.

Helfen Sie mit!

Jede kleine Spende hilft!

Sergiu hatte es am Anfang sehr schwer in der Schule. Er kam im zweiten Schuljahr aus Rumänien nach Deutschland. Hier lebt er mit seinen Großeltern, die kein Deutsch sprechen. Der Junge war sehr fleißig und hat erstaunlich schnell Deutsch sprechen gelernt. Auch Rechnen hat ihm von Anfang an Spaß gemacht. Aber das Lesen war so schwer. Immer wieder hat er versucht, sich davor zu drücken. Bis Püppi kam.

Lesen als Belohnung

Die achtjährige Hundedame Püppi ist ein Harzer Fuchs. Das ist ein altdeutscher Hütehund mit sanftem Wesen und wacher Intelligenz. Gemeinsam mit ihrer Hundeführerin Birgit Skjeldal gibt sie seit zwei Jahren einmal im Monat „Lese-Nachhilfe“. Dafür wird sie von den Mädchen und Jungen heiß geliebt. „Es motiviert mich sehr zu sehen, wie schnell die Kinder eine Bindung zu Püppi aufbauen. Alle wollen ihr vorlesen“, berichtet Birgit Skjeldal. Weil sie selbst Lehrerin ist, weiß sie, wie wichtig die Lesezeit ist: „Sprechen und lesen ist für die Entwicklung von Kindern ungemein wichtig.“ 

Darum haben sie und ihr Hund sich ehrenamtlich in den Dienst von Kindern gestellt, die es schwer haben: „Mit vermeintlich kleinen Dingen kann man viel im Leben bewegen.“

Nachhaltige Fortschritte

Auch Sergiu hat seine Leseangst vergessen, wenn sich die Hundeschnauze mit ihm in das Buch vertieft. Dann liest er und liest. Und am Schluss gibt er dem Hund ein Leckerli. 

„Püppi hat gelernt, dass es gemütlich wird, wenn ein Mensch ein Buch zur Hand nimmt“, erklärt die Hundeführerin. Darum hört ihre Hündin entspannt vier, manchmal sogar fünf Kindern zu, die mit großer Hingabe und etwas Mühe lesen. „Manchmal bin ich verblüfft, welche Fortschritte sie machen und wie stolz sie darauf sind“, berichtet Birgit Skjeldal begeistert. Besonders freut sie sich über die anhaltende Wirkung: Mittlerweile liest Sergiu richtig gut – und gerne!

Die nächste Generation

Wie geht es weiter, wenn Püppi im Alter das Zuhören doch zu anstrengend wird? „Ihr Sohn steht schon in den Startlöchern. Er befindet sich bereits in der Ausbildung zum Lesehund und wird ein würdiger Nachfolger seiner Mutter werden.“ Das ehrenamtliche Engagement liegt nämlich in der Familie: „Auch Papa Silas ist ein ausgebildeter Schulhund.“

Wenn Kinder verstehen, dass sie mit Übung und Unterstützung erfolgreich ihre Hausaufgaben erledigen können, verbessert das ihr Selbstbewusstsein und ihre Perspektiven. Mit Ihrer Hilfe setzen wir viele Projekte zum Wohl der Kinder um.


Möchten Sie mehr über unsere Rotkreuz-Arbeit erfahren?

Diese und viele weitere Informationen und Geschichten über unsere spannende Rotkreuzarbeit lesen Sie in unserem viermal jährlich erscheinenden SOFORTHILFE REPORT

Title

zum Anfang