Botschafterin Carmen Nebel und DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt ehren Blutspender vor dem Schloss Charlottenburg
You are here:
  1. Mitwirken

Blutspenden kann Leben retten

Etwa 112 Millionen Blutspenden werden weltweit pro Jahr benötigt. Mit einer Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden. Neben Unfallopfern und Patienten mit Organtransplantationen sind vor allem Krebspatienten auf Blutpräparate angewiesen. Auch bei ungeborenen Kindern im Mutterleib konnten Ärzte bereits Leben erhalten und schwerste Schädigungen vermeiden, dank Blutspenden.

Jährlich führen die DRK-Blutspendedienste in Deutschland über 40.000 Blutspendetermine durch. Nach strengen ethischen Normen – freiwillig, gemeinnützig und unentgeltlich. Das DRK deckt damit auf der geltlicher Blutspenden knapp 70 Prozent der Blutversorgung in Deutschland ab. Rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.

In Deutschland sorgen die sechs DRK-Blutspendedienste als maßgebliche Stütze des Deutschen Gesundheitssystems seit mehr als 65 Jahren dafür, dass die Versorgung mit Spenderblut gewährleistet ist.

Detaillierte Informationen finden Sie unter https://www.blutspende.de

 

 

Ehrung von 65 Spenderinnen und Spendern am Weltblutspendertag

Rund 1,7 Millionen Menschen spenden Blut beim DRK und zeigen Flagge für die Blutspende. Stellvertretend für diese wurden 65 Mitbürgerinnen und Mitbürger aus ganz Deutschland am 14. Juni zum Internationalen Weltblutspendertag in Berlin für ihr Engagement geehrt. Das DRK würdigt damit das freiwillige und unentgeltliche Engagement seiner besonders aktiven Blutspenderinnen und Blutspender. Unter ihnen befinden sich auch verdiente Ehrenamtliche, die sich bei der Durchführung von rund 40.000 Blutspendeterminen, die das DRK pro Jahr anbietet, engagieren.

Höhepunkt war die feierliche Ehrungsveranstaltung in der Orangerie im Schloss Charlottenburg. Hier erhielten die Gäste durch DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt und DRK-Botschafterin Carmen Nebel eine Ehrenurkunde und die von DRK-Botschafterin Jette Joop eigens für diesen Anlass entworfene Ehrennadel der Blutspende

Weltblutspendertag

Der Weltblutspendertag wird zu Ehren des Pioniers der Transfusionsmedizin, des Österreichischen Mediziners Karl Landsteiner (1868-1943), an dessen Geburtstag am 14. Juni international gefeiert. Im Jahre 2004 erstmals ins Leben gerufen, jährt sich der Internationale Weltblutspendertag in diesem Jahr zum 15. Mal. 

ABO-System der Blutgruppen

Karl Landsteiner entdeckte das AB0-System der Blutgruppen, welches die menschlichen roten Blutkörperchen in die verschiedenen Antigen-Eigenschaften A, B und 0 sortiert. Landsteiner erkannte auch, dass die Bluttransfusion zwischen Personen der gleichen Gruppe nicht zur Zerstörung der Blutzellen führt, wohl aber zwischen Personen verschiedener Blutgruppen. 1907 wurde die erste erfolgreiche, auf seinen Arbeiten basierende, Bluttransfusion durchgeführt. Bis heute bilden seine Entdeckungen die Grundlage der modernen Transfusionsmedizin. 

Täglich werden in Deutschland etwa 15.000 Blutspenden benötigt. Die sechs DRK-Blutspendedienste in Deutschland sorgen für eine sichere Versorgung mit Blut und Blutpräparaten rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr. Nachdem Sie Blut spenden, sorgen wir für die notwendigen Tests und logistische Verteilung, die garantiert, dass auch Sie im Notfall schnellstmöglich Blutkonserven erhalten.


Angebotsfinder

Blutspende bei Ihrem Kreisverband vor Ort

Title

Back to top

This website uses cookies. If you access this website you accept that cookies will be stored and used. Further information here

OK