Foto: Mann und Frau im Gepräch - auch ihre Mobiltelefone schauend ferrantraite
You are here:
  1. Hilfe in Deutschland
  2. Migration, Integration und Teilhabe

mbeon – Migrationsberatung online

mbeon ist ein digitales Beratungsangebot für erwachsene Zugewanderte. Es ergänzt die klassische Migrationsberatung um eine wohnortunabhängige und niedrigschwellige Beratungsmöglichkeit. Die downloadbare App bietet neben der persönlichen Beratung eine Informationsplattform zu wichtigen Themen der Erstorientierung.

Zugänge erleichtern – erfolgreich beraten

Grafik: Logo der mbeon Migrationsberatung

Das DRK ist seit 2015 federführend für die Projektentwicklung und -implementierung des digitalen Beratungsangebots „mbeon“ – MBE-online (MBE = Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderinnen und Zuwanderer) – verantwortlich. Auf der Informationsplattform mbeon.de können sich Ratsuchende online über relevante Themen wie Arbeit und Beruf, Wohnen, Gesundheit oder das Deutsch-lernen informieren. Zusätzlich haben sie erstmals die Möglichkeit, mobil per App mit Beraterinnen und Beratern zu chatten und sich online in den Sprachen Englisch und Deutsch beraten zu lassen.

Ratsuchenden, für die eine MBE-Beratungsstelle schwer zu erreichen ist, wird die Kontaktmöglichkeit zu einem Beratungsangebot so wesentlich erleichtert. Darüber hinaus entlastet „mbeon“ die klassische Migrationsberatung: Nach einem erfolgten persönlichen Beratungsgespräch können die Beteiligten über den mbeon-Messenger Nachfragen stellen oder fehlende Dokumente online nachreichen. Die Seite app.mbeon.de gibt Auskunft zum Download der App.

Digital unterstützte Qualitätsentwicklung

Den Beratenden bietet die App die Möglichkeit, sich mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen und sich gegenseitig zu coachen. Gesetzestexte, Kommentierungen oder Handreichungen können im Forum eingestellt und fachlich diskutiert werden. Durch die digitale Vernetzung können die Mitarbeitenden in der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderinnen und Zuwanderer auf Veränderungen in der Beratungspraxis oder bei neuen gesetzlichen Anforderungen schneller reagieren. Daraus ergibt sich, dass Praxisentwicklung genauer abgestimmt ist und die Qualitätsstandards sich verbessern.

Vom Pilotprojekt zum Regelangebot

Die teilnehmenden Beratungsstellen befinden sich zunächst in den Bundesländern Bayern, Nordrhein-Westfalen und in Baden-Württemberg. In der Pilotphase ist das Angebot von mbeon vorwiegend auf Ratsuchende mit Wohnsitz in diesen Bundesländern ausgerichtet. Perspektivisch soll die Online-Beratung auf das gesamte Bundesgebiet ausgedehnt werden. Die finanziellen Mittel zur Umsetzung des Projektes werden vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) bereitgestellt.

Teilnehmende Verbände sind der Bund der Vertriebenen (BdV), der Deutsche Caritasverband (DCV), der Deutsche Paritätische Wohlfahrtsverband (DPWV) und das Deutsche Rote Kreuz (DRK). Die Mitarbeit weiterer Träger der Migrationsberatung für Erwachsene ist nach wie vor möglich.

Unterstützung rund um die Uhr: mbeon als App und im Netz

Die kostenlose App für Android und iOS zum Download im AppStore oder bei Google Play bereit. Weiterführende Informationen gibt es auf der Website des Projekts: www.mbeon.de

Title

Back to top

This website uses cookies. If you access this website you accept that cookies will be stored and used. Further information here

OK