Viele Menschen bilden Rotes Kreuz vor dem Brandenburger Tor
Sie befinden sich hier:
  1. Das DRK
  2. Ziele, Aufgaben und Selbstverständnis

Compliance

Unter Compliance verstehen wir im DRK e. V. die Einhaltung von gesetzlichen und internen Vorgaben sowie die Förderung einer starken Vertrauenskultur. Es ist eine Präventionsmaßnahme zur Vermeidung von zivilrechtlichen Haftungsansprüchen, Bußgeldern, negativer Berichterstattung oder Spendeneinbußen sowie auch zum Schutz der Mitarbeitenden. Dafür haben wir ein Compliance-Management-System aufgesetzt, welches fortlaufend weiterentwickelt wird. Zwei wichtige Komponenten sind die Ombudsstelle und die Integritätsrichtlinie des DRK e. V..

Jetzt Mitglied werden!

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft.

Ombudsstelle

Als eine der ersten Non-Profit-Organisationen hat der DRK e. V. bereits im Jahr 2008 eine Ombudsstelle eingerichtet. Hinweisgeber können sich vertraulich an die unabhängigen Rechtsanwälte Herrn Dr. Rainer Buchert bzw. Frau Dr. Caroline Jacob wenden. Im Vordergrund stehen Hinweise auf Verdachtsfälle von möglichen Compliance-Verstößen wie beispielsweise Korruption, Vorteilsnahme oder andere sogenannte dolose – also schädigende – Handlungen.  Durch die anwaltliche Verschwiegenheitspflicht ist sichergestellt, dass die Identität der Hinweisgeber geschützt ist. Im DRK e.V. werden keine Handlungen geduldet, die sich gegen Mitarbeitende richten, die in gutem Glauben Hinweise auf mögliche Compliance-Verstöße gemeldet haben.

Ombudsfrau: Rechtsanwältin Dr. Caroline Jacob
Ombudsmann: Rechtsanwalt Dr. Rainer Buchert
Telefon: 069/71033330 oder 06105/921355
Website: http://www.dr-buchert.de
E-Mail: kanzlei(at)dr-buchert.de

Integritätsrichtlinie des DRK e. V.

Integritätsrichtlinie, PDF zum Download

Die Integritätsrichtlinie soll allen Mitarbeitenden des DRK e. V. eine Orientierung bei ihrer täglichen Arbeit für das DRK bieten und diese für ein regelkonformes Verhalten sensibilisieren.

Unsere Mission ist es, wirksam Hilfe zu leisten und dabei konsequent die Grundsätze der Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung umzusetzen. Die Grundsätze stellen für uns alle eine besondere Verpflichtung dar und prägen auch ganz wesentlich unsere Organisationskultur im DRK e. V.. Zugleich bilden diese Rotkreuz-Grundsätze die Grundlage für die sehr hohe Identifikation der ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Deutschen Roten Kreuz.

Basierend auf den Grundsätzen der Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung sowie den Beschlüssen und Positionspapieren der Bewegung thematisiert die Integritätsrichtlinie des DRK e. V. besonders wichtige gesetzliche Bestimmungen und interne Vorgaben, die unser Verhalten im Umgang mit Amtsträgern, Geschäfts- und Kooperationspartnern, Spendern, mit anderen Mitarbeitenden im Haupt- und Ehrenamt sowie mit der Gesellschaft regeln. 

Naturgemäß kann die Integritätsrichtlinie nicht alle relevanten Situationen erfassen, mit denen wir im Rahmen unserer Arbeit in der Praxis konfrontiert werden. Von allen Mitarbeitenden des DRK e. V. wird erwartet, dass sie alle relevanten gesetzlichen und internen Vorgaben beachten und ihre Entscheidungen nach den Leitlinien der Integritätsrichtlinie treffen. Hierbei werden sie von ihren Führungskräften sowie durch entsprechende Compliance-Schulungen unterstützt.

GRC Integrity Guidelines - english version

GRC Integrity Guideline, PDF Download

Protecting the reputation of the German Red Cross, protecting confidential information, and treating each other with respect have always been very important to us. For this reason, we have put together a set of Integrity Guidelines to provide orientation for the daily work of all full-time employees of the GRC - National Headquarters.

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK