Deutsches Rotes Kreuz, DRK, EH, Erste Hilfe, Kind, spielen, Freizeit, klettern, Unfall, Kinder, Trost, Hilfe, Freunde Jörg F. Müller / DRK
Sie befinden sich hier:
  1. Das DRK
  2. Setze ein Zeichen
  3. Aktionstag Erste Hilfe

Studie: Kleine Helden ganz groß im Helfen

Mit dem Fuß umgeknickt, die Finger verbrannt, den Kopf angeschlagen – in kleinen Notfällen ist es wichtig, dass auch Kinder schnell und richtig handeln. Daher wollte Hansaplast wissen: Wie gut kennen sich Kinder eigentlich in Erster Hilfe aus? Eine Umfrage von Hansaplast in Kooperation mit dem DRK brachte erstaunliche Ergebnisse.

Viel Wissen bei Mädchen und Jungs quer durch alle Altersgruppen

In der Erhebung haben insgesamt 1.008 Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis 14 Jahren kindgerechte Fragen zu verschiedenen Erste-Hilfe-Themen beantwortet – von reinem Faktenwissen über das richtige Handeln in konkreten Notsituationen bis hin zur Präventionskompetenz.

Das beeindruckende Ergebnis: Die meisten Fragen wurden von über 60 Prozent der Kinder richtig beantwortet, sechs der zehn Fragen sogar von rund 80 Prozent. So können beispielsweise fast vier von fünf Kindern einen Bienenstich in die Zunge richtig erstbehandeln und als akute Notsituation einordnen.

Selbst die Sechs- bis Siebenjährigen zeigten starke Ersthelfer-Kompetenzen, wenngleich sie verglichen mit den älteren Kindern etwas schwächer abschnitten. Bei immerhin drei Fragen wussten über 80 Prozent der Jüngsten die korrekte Antwort, nur eine Frage konnte weniger als die Hälfte richtig beantworten.

Bemerkenswert auch: Die Kids, die schon einen Erste-Hilfe-Kurs gemacht haben – immerhin ein Drittel der Befragten – haben deutlich besser abgeschnitten als Kinder ohne Vorerfahrung.

Die Umfrage brachte aber auch kleine Wissenslücken an den Tag – so kennt fast jeder vierte Befragte die Notrufnummer 112 nicht, würde allerdings unter der 110 um Hilfe rufen. Dies zeigt: Auch wenn viele Kinder schon gut Bescheid wissen, gibt es noch Potential, Erste-Hilfe-Kompetenzen weiter zu vertiefen und vorhandene Lücken zu schließen.

Die Ergebnisse der Umfrage im Einzelnen

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK