Sie befinden sich hier:
  1. Das DRK
  2. Partner des DRK
  3. Prominente für das DRK

Semino Rossi: Es ist so einfach, Menschen zu helfen

Der erfolgreiche Sänger Semino Rossi ist seit Jahresbeginn 2015 neuer Botschafter des Deutschen Roten Kreuzes. Er reiht sich damit ein in eine exklusive Reihe von Prominenten, die das DRK unterstützen.

Semino Rossi ist neuer DRK-Botschafter

"Wir freuen uns, dass mit Semino Rossi der erfolgreichste deutschsprachige Sänger zukünftig zur weltweiten Rotkreuz-Familie gehört. Er hat schon seit Jahren bewiesen, dass er ein großes Herz für diejenigen hat, die Hilfe brauchen", sagt DRK-Vizepräsidentin Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg über den Neuzugang in der Prominenten-Riege des DRK.

Rossi unterstützte das Rote Kreuz bereits in der Vergangenheit immer wieder mit unterschiedlichen Spendenaktivitäten. Als Rotkreuz-Botschafter wird er sich zukünftig schwerpunktmäßig für die DRK-Hilfen in Lateinamerika einsetzen. Darüber hinaus liegen ihm die Hilfen bei internationalen Katastrophen besonders am Herzen: "Die Rotkreuz-Idee, unabhängig von Religion und Hautfarbe überall auf der Welt zu helfen, ist eine der besten Ideen überhaupt. Jeder sollte dabei sein."

"Jeder kann zum Lebensretter werden"

Der Sänger hatte bei Nachfragen unter den Besuchern seiner Konzerte festgestellt,dass zu wenige Menschen Blutspender sind: "Dabei rettet Blut Leben, auch das unserer Kinder. Wenn keiner spendet, bete ich, dass meinen Kindern nichts passiert. Deshalb spende ich ab jetzt selbst." So ist es ihm eine Herzensangelegenheit, künftig selbst Blut zu spenden. Sein erster "Auftritt" in neuer Funktion als DRK-Botschafter erfolgte im Rahmen einer Blutspendeaktion des DRK anlässlich der SIXDAYS in Bremen am 8. Januar 2015.

Der Erfolgssänger wird weiterhin Spendenaktivitäten des DRK unterstützen und sich bei seinen Konzerten, z.B. mit Plakatmotiven und Fan-Aktionen für das DRK einsetzen. Er reiht sich damit in eine exklusive Reihe von Prominenten ein, die das DRK bereits seit vielen Jahren unterstützen.

Semino Rossi

Semino Rossi wurde in Argentinien geboren. Als Kind eines Tangosängers und einer Pianistin wurde ihm die Liebe zur Musik praktisch in die Wiege gelegt. Nach ersten Erfolgen in Argentinien und Mexiko, gelang es ihm in Österreich, sich als Sänger bei Tanzwettbewerben einen Namen zu machen. Die absoluten Höhepunkte seiner frühen Karriere waren 1999 und 2000 die "World Challenger Cups in den Lateinamerikanischen Tänzen" - Events, die über das Fernsehen von mehr als 40 Millionen Zuschauern weltweit verfolgt wurden. 2001 wurde er zum "Weltmeister in lateinamerikanischer Musik" gewählt. Für seine Musik wurde Semino Rossi mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen, darunter der begehrte Echo und Amadeus Award, geehrt.

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK