Jörg F. Müller
Sie befinden sich hier:
  1. Das DRK
  2. Partner des DRK
  3. Prominente für das DRK

Carmen Nebel hat ein Herz für Menschen in Not

Seit 2004 verfolgt Carmen Nebel als Botschafterin des Deutschen Roten Kreuzes einen besonderen Auftrag: Sie öffnet Herzen. "Gerade heutzutage ist es wichtig, ein offenes Ohr und Herz für die zu haben, denen es nicht so gut geht. Jeder von uns kann sein Herz öffnen und anderen Menschen helfen", sagt Carmen Nebel zu ihrem Engagement. Getreu diesem Motto ist die bekannte TV-Moderatorin seither für das DRK aktiv und unterstützt die Arbeit der Hilfsorganisation für in Not geratene Menschen. Mit ihrem Engagement macht Carmen Nebel deutlich, wie wichtig Solidarität und soziales Engagement für unsere Gesellschaft sind. "Auch in unserem Land leben viele Menschen, die Hilfe und Unterstützung brauchen. Ohne Solidarität geht es dabei nicht. Als Rotkreuz-Botschafterin möchte auch ich Menschen in Not zur Seite stehen."

Jörg F. Müller
Jörg F. Müller
DRK Weltblutspendertag 2011 © CHL
jochen zick / action press

Ehrung verdienter Blutspender am Weltblutspendertag

Als Botschafterin des Deutschen Roten Kreuzes ist Carmen Nebel auf ganz unterschiedliche Weise für das DRK aktiv. Anlässlich des Weltblutspendertages am 14. Juni beispielsweise würdigt die Moderatorin verdiente Blutspenderinnen und Blutspender des Deutschen Roten Kreuzes in Berlin.

Höhepunkt für die zu Ehrenden ist traditionell die feierliche Festveranstaltung. Gemeinsam von DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters, der DRK-Vizepräsidentin Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg und Rotkreuz-Botschafterin Carmen Nebel werden die Gäste mit einer Ehrenurkunde und der von Rotkreuz-Botschafterin Jette Joop eigens für diesen Anlass gestalteten Ehrennadel ausgezeichnet.

Wiedersehen am Muttertag

Am Muttertag 2007 öffnete Carmen Nebel in ihrer Sendung erneut die Herzen der Menschen und erfüllte einen lang ersehnten Wunsch: Gemeinsam mit dem Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes führte sie eine Familie wieder zusammen. Nach elf Jahren der Trennung konnte die Mutter ihre beiden Töchter zum ersten Mal wieder in die Arme schließen.

„Märchenhafte“ Auszeichnung für DRK-Botschafterin Carmen Nebel

Carmen Nebel wurde in 2011 für ihr soziales und gesellschaftliches Engagement mit der GOLDENEN ERBSE gewürdigt. Die Rotkreuz-Botschafterin war eine von drei Geehrten, die den Ehrenpreis am 15. November 2011 im Rahmen einer Festveranstaltung im Estrel Festival Center entgegennahmen. In Anlehnung an das Märchen "Die Prinzessin auf der Erbse" des Dichters Hans Christian Anderson ehrt das Deutsche Zentrum für Märchenkultur mit dem Preis GOLDENE ERBSE Menschen, die sich wie die Märchenhelden für das Gute einsetzen. Aus dem Kreis der Rotkreuz-Botschafter ist Carmen Nebel bereits die zweite Prominente, die den Preis erhält. Im Jahr 2008 gehörte DRK-Botschafterin Jette Joop zu den bekannten Preisträgern.

Carmen Nebel

Carmen Nebel ist in Deutschland die einzige Frau mit einer eigenen Abendshow. Bis zu ihrem Wechsel zum ZDF im Jahr 2004 präsentierte sie in der ARD mehr als ein Jahrzehnt große TV-Galas. Für Ihre ZDF-Eurovisionsshow "Willkommen bei Carmen Nebel" wurde sie mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. Seit vielen Jahren unterstützt Carmen Nebel ausgewählte karitative Projekte. So führte sie mit dem Suchdienst des Roten Kreuzes eine Familie zusammen oder sammelte Spenden für Opfer von Naturkatastrophen. Zum jährlichen Weltblutspendertag am 14. Juni würdigt die engagierte Moderatorin gemeinsam mit DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters traditionell das Engagement verdienter Blutspender und Ehrenamtlicher der DRK-Blutspendedienste. Seit 2004 ist Carmen Nebel Rotkreuz-Botschafterin. Dieses Engagement ist ihr eine Herzensangelegenheit. Mit ihrem Einsatz für Menschen in Not ist sie Vorbild für viele. Für ihr soziales Engagement wurde Carmen Nebel 2009 u.a. mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK