Sie befinden sich hier:
  1. Das DRK
  2. Geschichte
  3. Wissen und Helfen

Biografie Henry Dunant

Mitmachen und helfen

Möchten Sie sich beim DRK engagieren? Für Schüler, Studenten und junge Erwachsene gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich beim Roten Kreuz zu engagieren.

Das Leben des Henry Dunant war ein Wechselbad des Erfolgs und des Misserfolgs. Er war kompromisslos in seinen Ansichten und manchmal hilflos gegenüber seinen Mitmenschen. Doch seine Beharrlichkeit hat die Rotkreuzbewegung ins Leben gerufen und seine Ideen sind ihr noch heute Leitbild und Vision. Henry Dunant veränderte die Welt nachhaltig mit seinen Ideen: Das Internationale Rote Kreuz ist heute die größte humanitäre Organisation der Welt.

  • Die frühen Jahre

    Henry Dunant stammte aus begütertem Haus. Als Henry sechs Monate alt war, bezogen seine Eltern das neu gebaute Landhaus „La Monnaie“ mit wunderbarem Blick auf den Genfer See.

  • Die Schlacht von Solferino

    "Sono tutti fratelli": Dunant hilft heldenhaft in Oberitalien.

  • Eine Erinnerung an Solferino

    Dunant gab seinem Buch den Titel „Un souvenir de Solferino“ (Eine Erinnerung an Solferino).

  • Gründung des Roten Kreuzes

    Mit Elan fasste das Fünfergremium den kühnen Entschluss, in Genf einen großen Kongress durchzuführen. Dunants Entwurf wurde in zehn präzise und juristisch korrekte Paragraphen umgeschrieben.

  • Der tiefe Fall

    Nach Abschluss der zweiten Genfer Konferenz erschienen in allen Zeitungen Berichte über die neutrale freiwillige Hilfe, die in Zukunft die Armeesanitäter im Feld unterstützen werde.

  • Jahre im Exil

    In den ersten Jahren seines Pariser Exils lebte Dunant oft in bitterster Not.

  • Erneut im Rampenlicht

    Von der Welt vergessen, arbeitete Henry Dunant wie besessen an seiner gesellschaftlichen Rehabilitation, um wieder als Gründer des Roten Kreuzes anerkannt zu werden.

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK