Sie sind hier: Aktuelles » News » DRK alarmiert über Zustände in südsudanesischem Flüchtlingslager

DRK alarmiert über Zustände in südsudanesischem Flüchtlingslager

11. September 2012, 66/12

Die Lage für sudanesische Flüchtlinge in der südsudanesischen Provinz Upper Nile spitzt sich dramatisch zu. Im Flüchtlingslager Yusuf Batil an der Grenze zwischen Sudan und Südsudan leben 34.000 Menschen. Mehr als die Hälfte davon sind Kinder unter fünf Jahren. Über 7.000 dieser Kinder sind unterernährt und dringend auf Hilfe angewiesen.

Durchfallerkrankungen, die auf schlechte Hygiene zurückzuführen sind, sorgen für überproportional viele Todesfälle unter den Kindern.

„Wir können diese Krankheiten und Todesfälle stoppen“, sagt Joachim Müller, Leiter des DRK-Katastrophenmanagements. „Es geht darum, so schnell wie mögliche bessere Hygiene, medizinische Hilfe und sauberes Wasser zur Verfügung zu stellen. Wir dürfen keine Zeit verlieren.“

Das Rote Kreuz versorgt die Menschen mit Wasser und Hilfsgütern und sorgt dafür, dass hygienische Standards wie Toiletten und Müllentsorgung funktionieren. Noternährungszentren werden für die am schwersten unterernährten Kinder eingerichtet.

Das Deutsche Rote Kreuz entsendet auch einen Experten für Wasser und Hygiene: Michael Breunig aus Augsburg fliegt am Dienstag (11. September) nach Juba im Südsudan, um sich dem internationalen Team vor Ort anzuschließen.

Insgesamt 170.000 Menschen sind aus dem Sudan in den Südsudan geflohen. Viele von ihnen sind Südsudanesen, die bisher im nördlichen Nachbarland Sudan gelebt haben. 2011 löste sich der südliche Teil Sudans vom Norden des Landes und bildete die Republik Südsudan. Seitdem ist es mehrmals zu Auseinandersetzungen im Grenzgebiet zwischen den beiden Ländern gekommen.

Spendenkonto: 41 41 41
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ: 370 205 00
Stichwort: Afrika
Online-Spende: www.DRK.de/onlinespende

Ansprechpartner
DRK-Pressestelle

Dr. Dieter Schütz
Pressesprecher
Tel. 030 85404 158
Mobil: 0162 – 200 20 29
schuetz@drk.de

 
Fredrik Barkenhammar
Pressereferent
Tel. 030 85404 155
Mobil: 0172-251 45 68
barkenhf@drk.de


11. September 2012 13:38 Uhr. Alter: 2 Jahre
 
Jetzt Online spenden!

Spendenkonto

41 41 41

Bank f. Sozialwirtschaft
BLZ 370 205 00
IBAN: DE
63370205000005023307
BIC:
BFSWDE33XXX

Spenderservice-Tel.

030 / 85 404 - 444
(Festnetz:
Übliche Festnetzpreise,
Mobilfunkhöchstpreis:
max. 42 ct/min.)


DRK-Newsletter