Sie sind hier: Aktuelles » News » DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters beim Papst

DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters beim Papst

Berlin, 4. April 2012
20/12

Der Präsident des Deutschen Roten Kreuzes, Dr. Rudolf Seiters, hat vom 2. bis 5. April 2012 Gespräche im Vatikan über die weltweite humanitäre Hilfe angesichts von Naturkatastrophen und Armut und der besonderen Situation in Krisengebieten geführt. Dabei ging es auch um die Zusammenarbeit des DRK mit den beiden kirchlichen Organisationen Caritas und Diakonie sowie die besonderen Beziehungen des DRK mit den Nationalen Hilfsgesellschaften des Roten Halbmonds.

„Die Zusammenarbeit zwischen Rotem Kreuz und den Gesellschaften des Roten Halbmondes funktioniert sehr gut. Wir wünschen uns, dass sich die internationalen Hilfsorganisationen unabhängig von der religiösen Einstellung gegenseitig weltweit unterstützen. Im Mittelpunkt muss die Hilfe für den Menschen stehen“, sagte DRK-Präsident Dr. Seiters nach den Gesprächen im Vatikan.

Gesprächspartner waren unter anderem Kardinal-Staatssekretär Tarcisio Bertone, der Präsident des Päpstlichen Rates Cor Unum (vatikanischer „Entwicklungsminister“), Kardinal Sarah sowie der ehemalige Apostolische Nuntius in Berlin, Kardinal Giovanni Lajolo.

Den Abschluss der Gespräche bildete eine Zusammenkunft mit Papst Benedikt XVI.

Das DRK ist derzeit mit Projekten in rund 50 Ländern der Welt tätig.

Auf Wunsch stellen wir den Redaktionen gerne ein Foto von der Zusammenkunft mit dem Papst zur Verfügung.

Ansprechpartner
DRK-Pressestelle

Dr. Dieter Schütz
Tel. 030 85404 158
schuetz@drk.de

Fredrik Barkenhammar
Tel. 030 85 404 155
barkenhf@drk.de

4. April 2012 15:50 Uhr. Alter: 2 Jahre
 
Jetzt Online spenden!

Spendenkonto

41 41 41

Bank f. Sozialwirtschaft
BLZ 370 205 00
IBAN: DE
63370205000005023307
BIC:
BFSWDE33XXX

Spenderservice-Tel.

030 / 85 404 - 444
(Festnetz:
Übliche Festnetzpreise,
Mobilfunkhöchstpreis:
max. 42 ct/min.)


DRK-Newsletter